#wasmanniemalsvergisst: Erinnerungen, die unter die Haut gehen

„Unsere erste, schwerelose Umarmung.“ Auf Twitter trendet gerade der Hashtag #wasmanniemalsvergisst, unter dem unzählige Menschen Geschichten aus ihrer Vergangenheit erzählen. 

© Flickr | DieselDemon | CC BY 2.0

Welche Momente sind es, die wir niemals wieder vergessen werden? © Flickr | DieselDemon | CC BY 2.0

„Dass das Ding so abgeht, hab‘ ich jetzt ehrlich nicht erwartet“, erzählt Jan, der Erfinder des Hashtags. Auf Twitter heißt er der Der heine Ferr™. Eigentlich saß er nur in der Arbeit und dachte an seinen alten Kumpel Andy, zu dem er Mitte der 90er Jahre den Kontakt verloren hatte. „Mir ist aufgefallen, dass ich Andy schon sehr lange nicht mehr angerufen habe. Und das hab‘ ich einfach getwittert.“

Schon seit einigen Stunden trendet #wasmanniemalsvergisst nun auf Twitter. Und auch wenn Jan das nicht erwartet hatte – einen Nerv hat er auf jeden Fall getroffen. Mehr als tausend Menschen teilten bereits ihre kurzen Geschichten, die teilweise unter die Haut gehen. Wir haben einige gesammelt:

#wasmanniemalsvergisst ist ein weiteres, kleines Beispiel dafür, wie eine spontane Idee große Gefühle auslösen kann. Twitter dankt heute Jan. Und der freut sich, dass sein Hashtag viral geht. Bei Andy, seinem alten Freund, hat er übrigens nicht angerufen. Noch nicht: „Genau darüber musste ich gerade lachen. Das werde ich definitiv spätestens heute Abend nachholen.“