Wieso trägt der Hackbraten einen Schlüpfer aus Bacon?

Na, heute auch schon drölfzig Koch-Videos mit schmelzendem Käse oder zerfließender Schokolade in Nahaufnahme gesehen? Brace yourselves! Hier kommt zur Abwechslung mal zünftiger Anti-Foodporn aus einer anderen Zeit.

Horror-Essen

Vielleicht sind Rezepte aus den 70ern der endgültige Beweis, dass wirklich ALLE auf Drogen waren © @70s_party/ Twitter

Früher war alles besser? Nicht ganz. Die 1970er Jahre zum Beispiel waren nicht nur musikalisch und modemäßig, sondern vor allem kulinarisch … äh, speziell.

Als meine Großeltern ihre Silberhochzeit feierten, hatten sie sich zur Feier des Tages was Besonderes bestellt: Zu Fliegenpilzen aus Ei und Tomate wurde ein petersiliegeschmücktes Spanferkel in den Raum gerollt. Und ich, noch klein, rannte schreiend ins Schlafzimmer.

Ein ähnlich beklemmendes Gefühl beschlich mich, als ich das hier sah:

Bananen mit Fisch? Wie räudig. Oder das hier:

Und vor allem das hier! Hackbraten mit Bacon-Hose – was zur Hölle?

Der Twitter-Account @70s_party sammelt Rezepte und Bilder aus den Siebzigern. Und die werfen durchaus einige Fragen auf. Zum Beispiel: Was genau haben unsere Eltern so alles geraucht?

Wenn man sich die Food-Fotos aus der Vergangenheit so anschaut, sticht vor allem der Hang zu überbordender Dekoration ins Auge. Außerdem exotische Kombinationen mit Magenkrampfpotenzial. Und die Tendenz, alles Mögliche aufzuspießen, in Formen zu pressen oder in Glibber zu gießen.

Zugegeben: Die meisten Sachen habe ich auch noch nie gesehen, aber ich erinnere mich zumindest vage an die letzten Ausläufer von Mettigel-Variationen und an raue Mengen Aspik.

Spaßeshalber habe ich mal meine jüngeren Kolleg*innen gefragt, was sie in dem Essen erkennen und wie sie es finden.

Ich erkenne auf jeden Fall die progressiven Salami-Pussys am äußeren Rand.“ – Anna

„Hannibal. Hannibal Lecter. Und irgendwas mit Gehirn.“ – Till

Das ist das ekelhafteste Aspik, das ich je gesehen habe.“ – Manuel

Was ist das? Okay, das kommt aus Portugal. Dann wundert mich gar nichts mehr.“ – Manuel

Sind das fickende Schweine? Ach, nee. Elefanten.“ – Till

Flipper oder Penis, eins von beiden.“ – Marieke

Alter, das ist so ekelhaft! Man hängt doch nicht einfach Garnelen an eine Ananas!“ – Till

Ich wusste nicht mal, dass man einen Wiener so beugen kann, ohne dass er platzt.“ – Manuel

Wow, ein widerlicher Krautkuchen!“ – Till

Das ist wie die Made im Speck, bloß mit Blut.“ – Marieke

Ja, über Geschmack und Ästhetik lässt sich bekanntermaßen streiten. Außer halt bei diesen Rezepten.

Und was für Gedanken habt ihr bei dem Anblick dieser Kreationen?

Außerdem auf ze.tt