Wolfgang Bosbach verlässt erst eine Talkshow und dann alle anderen Orte dieser Welt

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach verließ die Talkshow Maischberger vor laufender Kamera. Eine Steilvorlage für alle Photoshopkünstler*innen und Geburtsstunde des Hashtags #BosbachLeavingThings.

Ab nach West-Berlin. Screenshot Twitter

Wir müssen über CDU-Urgestein Wolfgang Bosbach sprechen. Am Mittwoch saß er als Gast in der ARD-Talksendung Maischberger über die Krawalle während des Hamburger G20-Gipfels. Zumindest eine Weile lang. Denn das Gespräch regte ihn dermaßen auf, dass er noch vor Ende der Sendung einfach aufstand und ging. Vor laufender Kamera. Wolfgang over and out. Quasi.

Grund für dieses sehr, äh, semikooperative Verhalten war die ehemalige Grünen-Abgeordnete Jutta Ditfurth, die ebenfalls Gast in der Sendung war. „Frau Ditfurth ist persönlich, vom Verhalten und ihrer (…) Argumentation unerträglich. Das muss ich nicht mitmachen“, sagte der Bundestagsabgeordnete und verließ vor laufenden Kameras die Gesprächsrunde. Eiskalt.

Das Internet ist von der Aktion begeistert. Und hat Wolfgang Bosbach den Hashtag #BosbachLeavingThings geschenkt, unter dem man wunderschöne Photoshopmontagen findet, auf denen Wolfgang Dinge verlässt. Hier ein Best-of:

Für alle, die auch ein Bild beitragen wollen: Der Autor und Internetgott Shahak Shapira (scheinbar nicht verwandt oder verschwägert mit Shakira) hat eine Vorlage gebastelt. Und go:

Außerdem auf ze.tt