ze.ttsplainer: Was ist Zensur?

Jahrhundertelang bestimmte die Elite eines Landes, was die Bevölkerung hören und lesen darf. In Deutschland gilt erst seit der Gründung der Bundesrepublik im Jahr 1949: Zensur gibt’s nicht. Aber was bedeutet Zensur genau?

Ein weißes Viereck prangt auf der Titelseite der New York Times. In der Mitte stehen zwei Zeilen: „Dieser Artikel wurde von unserer Druckerei in Thailand entfernt.“ Die Drucker hatten sich geweigert, einen kritischen Artikel über das thailändische Königshaus zu publizieren. Kein Wunder: Die Behörden des Landes gehen hart gegen Kritiker*innen vor. Einem Mann drohen 37 Jahre Haft – weil er sich im Netz über den Hund des Königs lustig gemacht hat.

In Deutschland sind Presse- und Meinungsfreiheit durch das Grundgesetz geschützt. Dort steht: „Eine Zensur findet nicht statt.“ Was das konkret bedeutet und welche Einschränkungen es dann doch gibt, erklären wir euch in diesem ze.ttsplainer.