ze.ttunes: Das hören die White Lies

Harry McVeigh, Charles Cave und Jack Lawrence-Brown sind die White Lies. Wir haben die drei Musiker aus London gefragt, welche Musik sie hören, wenn sie nicht gerader selbe welche machen.

Foto: Steve Gullick

Das sind die Jungs von White Lies. Foto: Steve Gullick

„Let’s grow ooold togetheeer. And die at the same tiiiime“, singt Harry McVeigh mit klarer Stimme. Und wir gleich mit. Mit dem Hit „To lose my life“ schafften es die Jungs von White Lies in die deutschen Radios und Herzen ihrer Hörer. Ihr britischer Rock ist so soft, dass er für jeden zugänglich, aber eben auch rockbar ist. Die düstere Note und der melancholische Hauch machen die Songs charakteristisch und unverkennbar. Mit ihrem Post-Rock stehen White Lies in einer Reihe mit Indie-Rock-Bands wie Kings of Leon, Maximo Park oder Bloc Party.

Am 7. Oktober kommt die vierte Platte „Friends“ der drei Briten auf den deutschen Markt. Mit der gehen sie dann auch auf Europa–Tournee.  Trotz Familie, Umzug und Lebenswandel hält die Band, was sie verspricht: Sie macht gute Musik. Jetzt unter ihrem eigenen Label.

© ze.tt
Harry und Charles bei unserem Treffen in Berlin. © ze.tt

Eigenes Label

“Wir machen Musik seit wir 18 sind“, sagt Frontmann Harry McVeigh. “Jetzt sind wir 28. Unter einem eigenen Label zu arbeiten war einfach befreiend! Wir konnten schreiben ,was wir wollten, in dem Studio aufnehmen, welches uns passte und mit den Menschen arbeiten, die uns lieb waren. Es war, als würden wir unser Debüt-Album aufnehmen!“

Harry und Charles haben hier ihre Lieblingssongs für ze.tt aufgeschrieben:

IMG_2399
White Lies schrieben uns ihre Favoriten auf. © ze.tt

Hier könnt ihr euch direkt anhören, was auf der Playlist von White Lies steht:

Die Tour-Daten in Deutschland:

23.10.2016 München, Zenith
24.10.2016 Berlin, Max-Schmeling-Halle
04.11.2016 Hamburg, Sporthalle
08.11.2016 Frankfurt, Festhalle
11.11.2016 Köln, Lanxess Arena