Zweitfrau für Muslime per Dating-App

Mit „My Diaspora“ können sich muslimische Männer eine zweite Ehefrau direkt per Dating-App anlachen.

© Boris Horvat/AFP/Getty Images

Eine Muslima macht ein Selfie mit ihrem Smartphone © Boris Horvat/AFP/Getty Images

„My Diaspora“ ist das Tinder für heiratswillige Muslime. Die vor allem in Russland und Großbritannien beliebte Dating-App hat alle Funktionen, die gängige Dating-Apps auch sonst so bieten: Fotos uploaden, Geburtstag und Wohnort angeben, den Bruder und den Vater in den Chat mit einem potenziellen Date-Partner holen – wie bitte?

My Diaspora-App
© Screenshot/My Diaspora-App

Frauen, die sich bei „My Diaspora“ anmelden, schreibt dailymail.com, werden gefragt, ob sie trinken und rauchen. Und sie müssen beantworten, ob sie bereit wären, die zweite Frau eines bereits verheirateten Mannes zu werden oder, ob sie ihren Mann teilen würden.

Ist dann ein Kandidat dabei, kann die Userin sofort per Livechat ihren Bruder oder Vater zuschalten, damit die ihr Einverständnis für ein Treffen geben.

Wer denkt, Frauen würden sich unmöglich bei solch einer Plattform anmelden, der irrt. Als wir uns in „My Diaspora“ einloggten, sahen wir viele Profile von Frauen, die auf der Suche nach „dem Richtigen“ waren. Eine, die allerdings angab, gerne Zweitfrau zu werden oder ihren Mann zu teilen, fanden wir nicht.