6 Geschichten über Schönheit für alle, die keinen Bock auf das Finale von „Germany’s Next Topmodel“ haben

Heute Abend kürt Heidi Klum wieder Deutschlands vermeintlich schönstes Nachwuchsmodel. Grund genug, sechs Geschichten vorzustellen, die zeigen, wie vielfältig Schönheit eigentlich ist.

Heute Abend kürt Heidi Klum wieder Deutschlands vermeintlich schönstes Nachwuchsmodel. Wir haben sechs Geschichten, die zeigen, wie vielfältig Schönheit eigentlich ist.

Schönheit ist vielseitig. Screenshot: Instagram (links) / © Maria Ribeiro (rechts)

Zum nun schon 13. Mal verleiht Model und Moderatorin Heidi Klum heute Abend den Titel Germany’s Next Topmodel. Die Castingshow, bei der junge Frauen gegeneinander in den Wettkampf um eine vermeintliche Karriere als Topmodel treten, wurde in der Vergangenheit immer wieder stark kritisiert: Der Bundesfachverband für Essstörungen warnt davor, dass die Sendung Essstörungen verstärke; generell wird das in der Sendung vermittelte Körperbild der Frauen immer diskutiert und es gab einige Gegenbewegungen, wie zum Beispiel der Hashtag #notheidisgirl.

[Außerdem bei ze.tt: Auf Instagram protestieren Frauen gegen „Germany’s Next Topmodel“ und utopische Schönheitsideale]

Für alle, die keine Lust mehr auf diesen Wettbewerb, das darin vermittelte Körperbild und Body Shaming haben: Wir haben für euch sechs schöne, berührende und ehrliche Geschichten rausgesucht, die zeigen, wie vielfältig Schönheit ist – für mehr Body Positivity in eurem Leben.

Diese Frauen stellen die Blumenszene aus American Beauty nach

Die Fotografin Carey Lynne Fruth stellt die legendäre Rosenszene aus American Beauty nach – mit authentischen Frauen und der vollen Vielfalt ihrer Körperformen. Sie erklärt: „Beinahe jedes Bild in den Mainstream-Medien zeigt einen bestimmten Typ Frau: dünn und weiß. Die Mehrheit der Frauen sieht aber nicht so aus, Amerika besteht aus vielen verschiedenen Frauentypen.“ Hier geht’s zur ganzen Geschichte und noch mehr Bildern.

 

Dieses queere Plus-Size-Model rüttelt am männlichen Schönheitsideal

Dexter Mayfield aus Los Angeles hat eine Mission: unsere Definition von männlicher Schönheit sprengen: „Ich will an einen Punkt kommen, an dem es nicht mehr ungewöhnlich ist, einen Plus-Size-Typen auf dem Laufsteg zu sehen oder eine Plus-Size-Frau auf der Paris Fashion Week, und nicht nur in einer Plus-Size-Show.“ Hier geht’s zur ganzen Geschichte.

 

So schön sehen Frauen ohne Photoshop aus

Die Fotografin Maria Ribeiro erkannte, dass die aktuellen Schönheitsideale Frauen dazu bringen, sich selbst zu hassen und startete ihr eigenes Projekt ganz ohne Photoshop: „Ich erkannte, dass die Art und Weise, wie Frauen in den Medien vertreten sind, so konzipiert ist, dass wir uns alle selbst hassen sollen. Da wollte ich nicht mehr mitmachen.“ Hier geht’s zur ganzen Geschichte und noch mehr Bildern.

 

Scheiß auf Diäten, liebe deine Wampe!

Zwar liegt der internationale Anti-Diät-Tag schon hinter uns, doch eigentlich sollte man einfach jeden Tag die eigene Wampe feiern, denn: Jede Wampe ist schön. Hier lest ihr, warum wir alle das Wampenmanifest verinnerlichen sollten.

PRINTS will be available on my bigcartel shop this week including this cutie!!!

A post shared by Frances Cannon (@frances_cannon) on

 

Dick und schön: Margie Plus kämpft gegen Bodyshaming

Die Feministin Margie Plus liebt ihren Körper und will auch andere junge Frauen zu mehr Selbstbewusstsein ermutigen. Dafür setzt sie sich nicht nur auf ihrem Blog ein, sondern auch als Sängerin auf der feministischen Demonstration SlutWalk. In diesem Video, seht ihr, wie genau sie das macht:

 

Steh zu deiner riesigen Nase, sie ist wunderschön!

Große Nasen gelten noch immer als Makel, als unschön. Die Journalistin Radhika Sanghani kämpft nun dafür, die gesellschaftlichen Vorurteile gegenüber sogenannten starken Profilen aufzubrechen. Deshalb rief sie den Hashtag #sideprofileselfie ins Leben und fordert damit Frauen, sowie Männer, mit großen Nasen auf, ein Fotos ihres Seitenprofils in den sozialen Netzwerken zu posten. Es soll ihnen helfen, ihre Unsicherheiten zu überwinden und ein selbstbewusstes Leben mit einer prominenten Nase zu leben. Hier lest ihr die ganze Geschichte.