Home

Wie ist es, 17 zu sein?

Felix jobbt gerade als Postbote, wuchs in einem Dorf bei Bielefeld auf und wusste schon früh: "Ich bin kein typischer Mann!" Berlinerin Pauline engagiert sich bei Fridays for Future und geht Schlittschuhlaufen, um mal den Kopf frei zu kriegen. Evan aus Indien hat "Angst, etwas zu verpassen", wenn er nicht 24/7 am Handy klebt und Sebastian fühlt sich manchmal einsam, wenn er auf Partys ist.

Sie alle eint: Sie sind zwischen 17 und 20 Jahre alt, leben in urbanen Räumen und sind von steigenden Mietpreisen genauso wie von schwirrenden Social-Media-Feeds umgeben. In der Serie Youthhood zeigen wir, womit sich junge Menschen so rumschlagen.

Marieke