Akustikkonzert: Im Bett mit Radical Face

Ben Cooper alias Radical Face hat drei Platten einem einzigen Thema gewidmet: der Familie. Im Bettkonzert spielt er einen Song aus dem Abschluss seiner Albentrilogie.

In Familien spielt jeder eine Rolle: die des Oberhauptes, des schwarzen Schafes, des vorbildhaften Geschwisters. In seiner Albentrilogie „The Family Tree“ (bestehend aus „The Roots“, „The Branches“ und „The Leaves“) seziert der US-Songwriter Ben Cooper aka Radical Face die Strukturen und Geschichte einer fiktiven Familie, der Northcotes. Dieses Jahr hat er das Opus abgeschlossen. Im Bett spielt er uns den Song „Ship In Port“ aus der letzten Platte der Trilogie.


Lust auf weitere Bettkonzerte?

Dann folgt der Reihe „In Bed with“ auf Youtube und Facebook.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.