Akustikkonzert: Im Bett mit Radical Face

Ben Cooper alias Radical Face hat drei Platten einem einzigen Thema gewidmet: der Familie. Im Bettkonzert spielt er einen Song aus dem Abschluss seiner Albentrilogie.

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)

In Familien spielt jeder eine Rolle: die des Oberhauptes, des schwarzen Schafes, des vorbildhaften Geschwisters. In seiner Albentrilogie „The Family Tree“ (bestehend aus „The Roots“, „The Branches“ und „The Leaves“) seziert der US-Songwriter Ben Cooper aka Radical Face die Strukturen und Geschichte einer fiktiven Familie, der Northcotes. Dieses Jahr hat er das Opus abgeschlossen. Im Bett spielt er uns den Song „Ship In Port“ aus der letzten Platte der Trilogie.


Lust auf weitere Bettkonzerte?

Dann folgt der Reihe „In Bed with“ auf Youtube und Facebook.