Alexandria Ocasio-Cortez zeigt dir, wie sie Make-up aufträgt und zerlegt nebenbei das Patriarchat

In einem YouTube-Video zeigt die US-Kongressabgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez ihre Beauty- Routine. Nebenbei erklärt sie, warum Schönheit immer politisch ist.

Alexandria-Ocasio-Cortez-Schminken_titelbild
Alexandria Ocasio-Cortez räumt mit gängigen Klischees übers Schminken auf. Screenshot: © Vogue / YouTube

Welcome to life in politics“ – für Alexandria Ocasio-Cortez, die seit Januar 2019 Teil des US-Abgeordnetenhauses ist, gehören ein voller Terminkalender und Schlafmangel inzwischen zur Normalität. Gleich zu Beginn ihres Beauty-Tutorials für die Vogue räumt die Abgeordnete deshalb ein, dass sie in der vorherigen Nacht nicht viel Schlaf bekommen hat. „Wir versuchen, die Menschen medizinisch zu versorgen und sicherzustellen, dass sich während der Pandemie jemand um sie kümmert. Außerdem streiten die Leute zu viel und deshalb habe ich Augenringe“, erklärt Ocasio-Cortez.

Für die Vogue hat sie sich die Zeit genommen, ihre persönliche Beauty-Routine aufzunehmen und ihren Fans und Follower*innen zu erklären, warum Make-up im Alltag für sie so wichtig ist: „Es liegt Macht in der Weiblichkeit und in der Politik gibt es so viel Kritik daran und Unsinn darüber, wie sich Frauen und Femmes präsentieren“, sagt die 30-Jährige. „Allein schon eine Frau zu sein wird hier in Washington ziemlich politisiert.“

„Ich trage rote Lippen, wenn ich Selbstvertrauen brauche“

Alexandria Ocasio-Cortez setzt regelmäßig öffentlich Zeichen gegen Sexismus und Misogynie. Erst im Juli hatte sie sich in einer Rede im Repräsentant*innenhaus zum Sexismusproblem in der US-Gesellschaft geäußert. Sie reagierte damals auf den Republikaner Ted Yoho, der sie zuvor eine „fucking bitch“ genannt hatte.

Laut Alexandria Ocasia-Cortez existiere in der Politik und Gesellschaft eine falsche Vorstellung, nach der es anstößig sei, wenn ein Mensch sich für Make-up, Mode oder Schönheit interessiere. „Ich denke tatsächlich, dass dies einige der wichtigsten Entscheidungen sind, die wir treffen – und wir treffen sie jeden Morgen“, sagte die US-Abgeordnete in dem YouTube-Video.

Auch das Geheimnis hinter ihrem roten Lippenstift verriet sie: „Ich trage rote Lippen, wenn ich Selbstvertrauen und einen Vertrauensschub brauche“, sagt Ocasio-Cortez. Als jüngste Frau im Kongress und als Woman of Color sei es manchmal schwer, ernstgenommen zu werden. Der rote Lippenstift gebe ihr die nötige Kraft. Hierbei betont sie, dass sie flüssige Lippenstifte bevorzuge. Diese seien nämlich unzerstörbar.

„Schönheit ist ein inside job“

Während sie ihre Wimpern mit einer Wimpernzange bearbeitet, Mascara aufträgt und den passenden Lidschatten raussucht, spricht Ocasio-Cortez über wichtige Themen wie die Pink Tax und erklärt patriarchale Schönheitsideale. Dabei betont die Abgeordnete auch die Macht und das Empowerment, die in der Dekonstruktion eben dieser Schönheitsideale liegen.

Zum Ende ihres Tutorials hin erklärt Alexandria Ocasio-Cortez, dass der Schlüssel zur Schönheit von innen komme: „Der Schlüssel zur Schönheit liegt darin, sich schön zu fühlen, und kein Geldbetrag oder Make-up kann einen Ausgleich dafür schaffen, sich selbst zu lieben.“

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)

cp