Sponsored Post Was ist das?

#herstory: Wir suchen eure starken Storys

Tausende Bücher werden täglich veröffentlicht. Doch viel zu viele Geschichten bleiben unerzählt, vor allem von Frauen. Sweek und ze.tt wollen deine Geschichte veröffentlichen.

Schreibwettbewerb

© Pexels

Lesen fördert die Empathie. Wer liest, versetzt sich in die Lage, das Gefühl, das Bewusstsein eines anderen Menschen – vielleicht auch in eine andere Zeit – und kann für eine Weile ganz und gar in seine*ihre Haut schlüpfen. Was die Figur verletzt, verletzt dich auf einmal auch, was sie rührt, rührt dich mit. Es ist wie Zauberei. Denn eigentlich sind da nur ein paar schwarze und weiße Zeichen auf recyceltem Papier. Aber deine Augen gleiten drüber, in deinem Kopf formt sich ein Bild und plötzlich ärgerst du dich, bist verzückt oder heulst wie ein Schlosshund.

Welche andere Beschäftigung auf der Welt bringt das fertig? Wohl keine. Gutes Storytelling bringt dich dazu, das Schicksal anderer Menschen zu durchleben und ihre Gedanken nachzuempfinden – und dann Schlüsse aus dem Gelesenen für dein eigenes Leben zu ziehen. Da kann eine gute Story die eigenen Probleme ganz schnell ganz klein werden lassen: Wenn du am Ende des Kunstseidenen Mädchens von Irmgard Keun flennst oder dir bei Lucia Berlins Was ich sonst noch verpasst habe der Atem stockt, merkst du ganz schnell, dass es eben doch nicht der Weltuntergang ist, dass dich Horst heute noch nicht angerufen hat oder dass dein Lieblingspesto im Supermarkt ausverkauft war.Schreibwettbewerb

Es gibt zu viele unerzählte Geschichten

Es tut immer wieder gut, die verschiedenen Geschichten zu lesen und zu sehen, was sie mit einem machen. Doch auch wenn täglich Tausende Bücher veröffentlicht werden, hat man doch das Gefühl, nicht alle Geschichten werden gehört. ze.tt und Sweek finden, es ist Zeit, dass ihr euch daran macht, die Geschichten zu erzählen. Denn sind wir mal ehrlich: Jede*r von uns hat etwas zu berichten!

Der Weltfrauentag am 8. März ist die Gelegenheit, all jenen Gehör zu verschaffen, deren Stimmen nicht oft genug gehört werden, und die Welt einmal aus Perspektiven zu betrachten, aus denen sie nicht oft genug betrachtet wird. Noch immer kämpfen Frauen auf der ganzen Welt für Freiheit und gleiche Rechte. Und auch in Deutschland haben wir noch einen langen Weg bis zur vollkommenen Gleichstellung der Geschlechter vor uns.

Sei kritisch!  

Wir wollen dich ermutigen, dir kritische Gedanken über das Frausein in unserer Gesellschaft zu machen. Sowohl für Cis- als auch für Trans-Frauen ist noch längst nicht alles einfach: Überall und beinah täglich sehen wir soziale Ungleichheit und Diskriminierung. Viele Frauen erleben psychische und körperliche Gewalt oder können sich aufgrund gesellschaftlicher oder sozialer Normen, Traditionen oder Abhängigkeiten nicht frei entfalten. Sowohl die Diskussion um die sogenannte glass ceiling in Unternehmen als auch die #MeToo-Debatte haben einmal mehr gezeigt, dass es sich dabei nicht um Einzelfälle, sondern um systembedingte und strukturelle Probleme handelt, die uns alle betreffen.

Sweek und ze.tt wollen unter dem Hashtag #herstory die Kraft des Geschichtenerzählens nutzen. Dafür brauchen wir deine inspirierende Frauengeschichte! Mach dir Gedanken zum Frausein in unserer Gesellschaft und in Gesellschaften weltweit! Erzähl uns von starken Protagonistinnen, die den Kampf gegen Missstände und für gleiche Rechte aufgenommen haben. Erzähl von mutigen Frauen, die in ihrem Umfeld mit kleinen Aktionen etwas bewirken. Sprich darüber, wie es sich heute anfühlt, eine Frau zu sein. Oder zeig uns die Wunschwelt, so wie du sie dir vorstellst! Deiner Fantasie ist keine Grenze gesetzt.

ze.tt und Sweek wollen deine Geschichte hören!

Folge unserem Aufruf und lade bis zum 15. April 2018 eine Geschichte mit einer weiblichen Hauptfigur bei Sweek hoch! Fiction? Non-Fiction? Lyrik? Kurzgeschichte? – Das ist uns vollkommen egal. Du kannst Thema und die Art, in der du dich ausdrücken möchtest, vollkommen frei wählen. Wichtig ist uns nur, dass du die Wortzahl von 5.000 Wörtern nicht überschreitest und dass deine Story eine Protagonistin hat.Schreibwettbewerb

Sweek und ze.tt suchen unter dem Hashtag #herstory nach ausdrucksstarken und kritischen Geschichten! Die beste Einsendung wird von unserer Jury ausgewählt und auf der ze.tt-Homepage veröffentlicht. Zudem erscheint sie zusammen mit zehn weiteren Favoriten in einem Sweek Sammelband zum Weltfrauentag, der als ebook und Taschenbuch erhältlich sein wird. Mehr Informationen zur Teilnahmebedingungen, Einsendung und Ablauf des Gewinnspiels findest du hier.