Sponsored Was ist das?

Podcast Folge #3 – Wie fliegen wir, ohne das Klima zu zerstören?

Mit dem Flugzeug reisen wir ans andere Ende der Welt und vergessen dabei gerne, dass wir das auf Kosten des Klimas tun.  In der dritten Folge unseres Podcasts Forschen fürs Klima fragen wir Wissenschaftler*innen vom DLR, ob es schon bald eine Möglichkeit gibt, klimafreundlich zu fliegen.

Podcast DLR Klima Luftfahrt Raumfahrt Fliegen Verkehr

Wir wollen die Welt bereisen, aber auch das Klima schützen. Geht beides gleichzeitigt? Foto: Bambi Corro / Unsplash

Am liebsten möchten wir doch alle die Welt bereisen, neue Kulturen kennenlernen, über paradiesische Strände laufen oder in schwindelerregenden Höhen klettern. Dafür nehmen wir Wege von mehreren Tausend Kilometern auf uns. Natürlich per Flugzeug. Dieses bringt uns unseren Träumen ganz nah. Bei all der Entspannung vergessen wir schnell, dass unsere kühnsten Reiseträume und unsere schlimmsten Klimawandelalbträume nah beieinander liegen. Denn Flugzeuge entlassen ihre Abgase direkt in unsere Atmosphäre und haben damit einen großen Anteil an der menschengemachten Erderwärmung.

Können wir es schaffen, klimaneutral zu fliegen? Welche Alternativen gibt es zum Kerosin? Und wie können uns Flugzeuge im Umgang mit den Folgen des Klimawandels helfen, die wir heute schon deutlich zu spüren bekommen? Mit diesen Fragen sind wir in der dritten Folge des Podcasts Forschen fürs Klima an Andreas Klöckner und Max Friedrich vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt herangetreten. Und haben von den Wissenschaftlern faszinierende Antworten bekommen, wie das Fliegen der Zukunft aussehen könnte.

Andreas koordiniert seit 2017 die Aktivitäten des DLR im elektrischen Fliegen. Er erklärt uns, an welchen spannenden Fragestellungen derzeit geforscht wird, um die Emissionen im Flugverkehr nachhaltig zu senken. Und welche Herausforderungen wir noch bewältigen müssen, bis wir endlich standardmäßig elektrisch in den Urlaub fliegen können.

DLR Folge 3 Max Friedrich links und Andreas Klöckner Fliegen
In der dritten Folge unseres Podcasts Forschen fürs Klima  erklären uns Andreas Klöckner (rechts) und Max Friedrich (links) vom DLR, wie klimafreundliches Fliegen möglich wird. Foto: M. Becker

Auch die Forschung von Max und seinen Kolleg*innen ist in Zeiten des Klimawandels sehr wichtig. Er leitet das Projekt ResponDrone, das Ersthelfer*innen im Falle von Naturkatastrophen – wie etwa Waldbränden, Überschwemmungen oder Erdrutschen – mit Drohnen unterstützt. Sie helfen dabei, das Gebiet zu sondieren, Katastrophenopfer zu lokalisieren und Rettungsmaßnahmen einzuleiten, ohne dabei Pilot*innen oder andere Crew-Mitglieder in Gefahr zu bringen.

 

Dieser Podcast hilft uns, zu verstehen, was Klimawandel eigentlich bedeutet und was wir gegen ihn unternehmen können. Die Wissenschaftler*innen des DLR haben ihm den Kampf angesagt und arbeiten an Lösungen rund um die Bereiche Raumfahrt, Luftfahrt, Verkehr, Energie und Digitalisierung. Wenn du auch innovative Ideen hast, um das Klima zu retten, dann schau dich doch bei Xing, LinkedIn oder direkt beim DLR nach Jobs um.