Sponsored Was ist das?

„Nicht vor und nicht zurück“: So geht es Absolvent*innen in der Krise

Die Corona-Krise hat den Arbeitsmarkt auf den Kopf gestellt. Im Podcast How it works fragen wir für euch nach, wie man jetzt am besten den ersten Job nach der Uni finden kann – und ob man sich wirklich alles bieten lassen muss.   

Podcast TK Arbeit erster Job Jobeinstieg Corona
Einen Job in Zeiten von Corona zu finden, ist gar nicht so einfach. Im Podcast beantworten wir eure Fragen zum Thema. Foto: Sharon McCutcheon / Unsplash | CC0

Viele junge Menschen spüren die einsetzende Krise sehr deutlich – nämlich am Arbeitsmarkt. Nicht wenige stecken derzeit in einem Zwischenstatus fest und können nicht vor und nicht zurück. Besonders hart trifft es Jobeinsteiger*innen, denn sie haben den Uni- oder Ausbildungsabschluss in der Tasche, sind gespannt auf den neuen Lebensabschnitt, aber können ihn einfach nicht antreten. Denn Unternehmen haben aufgrund der Corona-Pandemie ausgeschriebene Stellen zurückgezogen oder on hold gesetzt. Praktika sind oft nicht möglich. Mit der sinkenden Zahl der offenen Stellen steigt der Konkurrenzdruck auf dem Arbeitsmarkt. Zudem führt die einsetzende Rezession zur Entlassung von Menschen mit Berufserfahrung, die nun mit den Jobeinsteiger*innen um die wenigen offenen Stellen konkurrieren.

Auch denen, die einen Job gefunden haben, geht es nicht immer gut. Arbeitgeber*innen stehen unter einem immensen Druck, den sie nach unten weitergeben. Und nicht selten belasten Homeoffice und Kurzarbeit die Psyche. Aufgrund der wirtschaftlichen Lage ist eine Kündigung für viele keine Option.

Job finden in Zeiten von Corona: How does it work?

In der sechsten Folge des Podcasts How it works wollen wir herausfinden, wie das mit dem Bewerben und mit dem ersten Job in Zeiten von Corona überhaupt funktionieren soll.  Dafür unterhalten wir uns mit Lars Hahn vom Weiterbildungsinstitut LVQ. Der Diplom-Pädagoge befasst sich mit beruflichem Netzwerken und der Jobsuche im verdeckten Stellenmarkt.

 

TK Stellenmarkt Arbeit Podcast Corona erster Job Bewerbung
Sozialpädagoge Lars Hahn hat viele gute Tipps zum aktuellen Stellenmarkt. Foto: © LVQ

Mae unterhält sich mit ihm darüber, welche Chancen Jobeinsteiger*innen in der aktuellen Lage auf dem Arbeitsmarkt haben, wie Recruiter*innen ticken sollten und wie wählerisch man derzeit trotz der Krise sein darf. Außerdem beantwortet er eure Fragen rund um das Thema Arbeiten in Zeiten von Corona. Wie kann ich mich verhalten, wenn meine Chef*innen ihre Launen an mir auslassen? Und was kann ich tun, wenn ich in der Kurzarbeit das Gefühl habe, nichts mehr beizutragen? Und: How is it all gonna work?

Wenn ihr euch für das Thema Jobeinstieg interessiert, dann sind vielleicht auch die anderen Folgen unserer Reihe etwas für euch. In Folge 5 unterhalten wir uns beispielsweise mit der Psychologin Dr. Steffi Burkhart über die Quarterlife-Crisis. In Folge 7 erklärt Dr. Sabine Voermans, wie man mit der Isolation im Studium umgehen kann – Stichwort Abschluss in Zeiten von Social Distancing. Und in Folge 8 weiß Nora Breuker, Expertin für digitale Communities, wie man seinen*ihren Tribe im Internet finden und wie das Netzwerken weniger awkward wird. Alle acht Folgen findet ihr hier.

tk_logo_eps-352x352

Gemeinsam mit Die Techniker starten wir in die zweite Podcast-Staffel: In vier neuen Folgen versuchen wir, Lösungen für ganz konkrete Herausforderungen zu finden: Was ist, wenn ich alles anzweifle? Oder keinen Job finde, während da draußen eine Pandemie herrscht? Wie erkenne ich meine Stärken? Und wie komme ich gut durchs Studium? Wir sprechen mit Expert*innen, die darauf richtig gute Antworten parat haben. Das haben wir übrigens auch schon in der ersten Staffel Entspannt in den Beruf gemacht. Hier findet ihr alle Folgen. Noch mehr Informationen zum Thema Berufsstart findet ihr hier