Sponsored Was ist das?

Du kannst mit jedem Studium die Welt ein bisschen besser machen

Du musst kein*e Superheld*in sein, um die Welt zu retten. Manchmal reicht es auch schon einfach, das Richtige zu studieren und daraus Konsequenzen für dein eigenes Verhalten zu ziehen. Auf die innere Haltung kommt es an. 

Nachhaltigkeit MV Studium Welt

Nachhaltigkeit ist dir wichtig? Eigentlich kannst du mit jedem Studium etwas in der Welt bewirken. Es kommt nur auf deine Haltung an. Foto: unsplash

Plastikteppiche in den Weltmeeren, CO²-Ausstoß, virtuelles Wasser – in unserem Alltag werden wir mehr denn je mit den Konsequenzen unseres Handelns für unsere Umgebung konfrontiert. In vielen von uns weckt das den Drang, mehr zu tun, als nur wiederverwendbare Becher für unseren Kaffee und Jutebeutel für unseren Einkauf zu benutzen. Wir wollen mehr machen! Uns einsetzen. Schließlich sind Nachhaltigkeit und Umweltschutz mehr als nur ein Lifestyle-Trend.

Wenn du wirklich etwas ändern willst, kannst du dir bereits bei der Studien- oder Berufswahl Gedanken machen: Welche Ausbildung macht dich zum*r Weltretter*in? Wie kannst du dich und deine Talente wirklich einbringen? Und wie kannst du die Haltung anderer Menschen nachhaltig beeinflussen?

Natürlich kannst du dafür einfach Umweltwissenschaften oder regenerative Energien studieren. Aber auch andere Studiengänge machen aus dir eine*n Superheld*in für die Umwelt, auch wenn du sie vielleicht gar nicht auf dem Schirm hattest. Hier kommen einige Vorschläge für gar nicht so offensichtliche Weltretter*innen-Studiengänge.

Mache das Reisen endlich umweltfreundlich!

Es ist kein Geheimnis, dass unser Mobilitätsbedürfnis eine echte Herausforderung für unsere Umwelt ist, denn unsere Generation ist besonders reiselustig und greift noch zu oft die Fortbewegung per Verbrennungsmotor zurück. Unter der Woche geht es mit dem Auto eben mal von Köln nach Berlin, am Wochenende dann mit dem Flieger zum Feiern nach Barcelona. Auch der Wellness-Ausflug im naturnahen Spa wird mit dem Auto bereist und lässt deinen ökologischen Fußabdruck bei jedem Kilometer um 150g wachsen.

Wenn du Leisure and Tourism Management an der Hochschule Stralsund studierst, lernst du nicht nur, wie Tourismus nachhaltig gestaltet werden kann, du bekommst auch das Beste aus Wirtschaft und Tourismus mit internationalem Profil. Praxisnah und erfahrungsorientiert wirst du zum Experte für Freizeit und Tourismus ausgebildet. Mit einem Abschluss in dieser Studienrichtung kannst du nicht nur kompetenter über den Schadstoffausstoß von Flugzeugen schimpfen, sondern auch die soziale Verträglichkeit des Reisens analysieren. Mehr noch: Du kannst prüfen, ob deine eigenen Weltverbesserungspläne der Praxis tatsächlich standhalten. Mach mit beim Schutz gefährdeter Areale, der Bewertung touristischer Businessmodelle und sensibilisiere Tourist*innen für die schützenswerte unberührte Natur.

Gehe dem Klimawandel auf die Spur!

Wer gedacht hat, dass der Mensch erst seit der Industrialisierung dem Klima zu schaffen macht, liegt falsch. Mit deinen Ausgrabungen kannst du noch viel weiter in der Zeit zurückreisen, denn bereits in der Kupfer-, Eisen- und Römer*innenzeit haben die Menschen durch die Verarbeitung von Kupfer und Blei bei der Metallproduktion bereits die Umwelt vergiftet. Wie kommt man an solche Daten? Lässt sich das an Knochen- und Fossilfunden ablesen? Und waren wir etwa wirklich nur in der Steinzeit gut zu unserer Umwelt? Die Antwort auf solche und andere Fragen findest du, wenn du Archäologie studierst – beispielsweise an der Uni Rostock.

Wie du damit die Welt retten kannst? Nun, du weißt besser als alle anderen, was sich in der menschlichen Geschichte abgespielt hat. Nutze dein Wissen und kläre deine Mitmenschen darüber auf, wie sich unser Verhalten direkt auf unsere Umwelt auswirkt. Wenn wir wissen, was wir falsch gemacht haben, können wir unser Verhalten für die Zukunft ändern.

Mecklenburg Vorpommern Studieren Meerwert Master
In Mecklenburg-Vorpommern findest du viele ungewöhnliche Master. Starte deine Zukunft jetzt in MV!

Rücke mit deiner Kreativität Nachhaltigkeit in den Fokus!

Wie Seismografen reagieren Gestalter*innen auf Veränderungen in ihrer Umgebung und spiegeln sie in verschiedensten Arten und Weisen wieder. Nicht selten rütteln sie mit ihren Arbeiten auf: Sie interpretieren die Welt, die sie umgibt, rücken sie mit ihren Arbeitsergebnissen in eine interessante Perspektive und geben denen eine Stimme, die keine haben. Gerade Design und Kunst im öffentlichen Raum ist dafür besonders prädestiniert. Täglich begegnen uns Logos, Illustrationen und Typografien, die sich besonders einbrennen.

Als Kommunikationsdesigner*in kannst du bestimmen, welche Botschaften wie gesendet werden. Mit deiner Kreativität und deinem Know-how kannst du Dinge thematisieren, die dir wichtig sind. So können deine digitalen oder analogen Arbeiten nicht nur ästhetische Diskurse anstoßen, sondern auch Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine Plattform bieten. Das Wissen um die Kraft von Illustration und Design holst du dir zum Beispiel im Diplomstudiengang Kommunikationsdesign und Medien an der Hochschule Wismar.

Verstehe deine Nachbarn und bewirkt zusammen Gutes

Umweltschutz ist ein grenzüberschreitendes Thema. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass wir unsere Nachbarn sprachlich wie auch kulturell verstehen, um uns mit Ihnen gemeinsam für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur einzusetzen. Du interessierst dich für Kultur und Sprachen? Dann ist ein Studium der Skandinavistik, Baltistik, Slawistik oder Fennistik an der Universität Greifswald genau das Richtige für dich.

Mit den in diesen Studiengängen erworbenen Kompetenzen kannst du dich beispielsweise in grenzüberschreitenden Kooperationen engagieren, die sich für ein verbessertes und nachhaltigeres Umweltbewusstsein im Ostseeraum einsetzen.

Arbeite nachhaltig für deine Region!

Wer hätte es gedacht, gerade in der Verwaltung kannst du dich für den Umweltschutz einsetzen. Oder wer, meinst du, kümmert sich um all die Dinge, die etwa das Leben in unseren Städten schön und lebenswert machen? Mülleimer an jeder Straßenecke, öffentliche Wasserspender, an denen du deine Wasserflasche wieder auffüllen kannst, abgesperrte Wiesen, um Tiere und Pflanzen zu schützen — all das muss von jemandem organisiert werden.

Wenn du Öffentliche Verwaltung an der FH Güstrow  studierst, kannst du in diesem Bereich mehr bewirken, als du dir vielleicht denkst.

Setze dich für den Erhalt der Umwelt ein!  

Manche Menschen bringen von klein auf das richtige Gespür für die Natur mit und sollten sich dieses auch im Studium erhalten. Vielleicht hattest ja auch du das Glück und konntest dich in deiner Jugend auf dem Land so richtig austoben – vielleicht sogar auf einem Bauernhof mit Kühen und Hühnern oder im Wald beim Bäumeklettern. Das sind Erfahrungen, die hängen bleiben und prägen.

Wer einen besonders grünen Daumen hat, sollte den auch im Studium nicht vernachlässigen. Zum Beispiel im Studium Agrarwirtschaft an der Hochschule Neubrandenburg. Hier lernst du, wie man die Ernährung der Menschheit nachhaltig sicherstellen kann und zwar so, dass Felder und Äcker weiterhin bewirtschaftbar bleiben. Und wie du mit Blühpatenschaften einen Beitrag zur Rettung der Bienen leisten kannst.

Beschäftige dich mit den Klängen der Natur!

Die Natur beschäftigte die Kunst schon immer ­– und zwar nicht nur in der Malerei, sondern auch in der Musik und in der darstellenden Kunst. Viele alte Meister*innen haben der wilden und unberührten Natur wunderbare Werke gewidmet – man denke nur an Die vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi oder an Bedřich Smetanas Die Moldau. Stücke wie diese sind Portale, durch die wir zurückreisen können in eine Welt vor Industrialisierung, Verschmutzung und Zerstörung.

Musik will aber nicht nur berühren und die einst so schöne heile Welt besingen. Nein, sie will wie jede Kunstform aufrütteln, uns einen Spiegel vorhalten und uns dazu bewegen, unsere eigenen Lebensentwürfe zu hinterfragen. Zeitgenössische Komponist*innen vertonen die Jetztzeit mit all ihren Problemen und machen Zuhörer*innen wach.

Als Dirigent*in hältst du das Orchester zusammen und hast die Möglichkeit, alte und zeitgenössische Stücke auf deine ganz eigene Weise zu interpretieren. So kannst du Menschen berühren und zur Reflexion anregen. Studieren kannst du das Fach Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.

 

Studium Mecklenburg Vorpommern Meerwert

In jedem Studiengang kannst du einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit leisten. Die Universitäten und Hochschulen in Rostock, Greifswald, Stralsund, Wismar, Neubrandenburg und Güstrow haben dir neben atemberaubenden Landschaften eine Menge spannenden Input zu bieten. Du willst mehr erfahren über das Studieren in MV? Dann informiere dich unter www.studieren-mit-meerwert.de.