Deborah Schmitt

Unsere Praktikantin Debbie ist 20, hat gerade Abitur gemacht und steckt seit einem Sommer in Kenia in einer nicht enden wollenden Sinnkrise. Krisen wollen ja selten von alleine enden. In einem Anflug von Aktionismus zog sie nach Berlin und dachte, jetzt wird alles besser, wegen Großstadt und erwachsenen Menschen und Ordnung und so. War dann nicht so. In ihrer ersten Woche verlor sie ihre Bankkarten, wurde beim Schwarzfahren erwischt, holte ihren verlorenen Hund um Mitternacht bei der Polizei ab und kotzte nach der ersten WG-Party viermal. Kann ja nur besser werden.