#BadStockPhotosOfMyJob: Das sind die wohl schlimmsten Stockfotos von eurem Job

Unter dem Hashtag #BadStockPhotosOfMyJob posten Menschen Stockfotos, die ihren Job darstellen sollen – und machen sich darüber lustig.

Wenn ihr auf den gängigen Stockfotografie-Portalen wie etwa Getty oder Shutterstock nach Bildern sucht, die euren Beruf darstellen sollen, werdet ihr wahrscheinlich auf ziemlich absurde, übertriebene und komische Symbolbilder stoßen, die fernab von jeder Berufsrealität sind. Das ist auch der US-amerikanischen Wissenschaftlerin Nicole K. Paulk aufgefallen, als sie gerade nach Stockfotos für eine Präsentation suchte. Der Onlineplattform The Verge verrät die Forscherin: „Ich habe versucht, Stockfotos zu finden, die nicht zu spießig, sondern realistisch sind; die uns nicht mit Tweet-Jacken und Ellenbogenpolster darstellen.“

Also twitterte sie kurzerhand ihr schlimmstes Lieblingsfoto: Es zeigt einen Mann mit Schutzbrille, der angestrengt auf einen Eiswürfel starrt, den er mit einer Zange vor seinem Gesicht hält.

#BadStockPhotosOfMyJob
Screenshot: Twitter

Paule kommentiert das Bild: „Dieses Stockfoto eines Wissenschaftlers ist UNBEZAHLBAR. Ich inspiziere auch oft jeden einzelnen Würfel Trockeneis ganz genau. Man kann nie vorsichtig genug sein.“

 

Die Kolumnistin Yvette d’Entremont wurde auf Nicoles Posting aufmerksam und rief den Hashtag #BadStockPhotosOfMyJob ins Leben, unter dem nun viele Twitter-User*innen die absurdesten und komischsten Stockfotos posten, die angeblichen ihren Job repräsentieren. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass viele Forscher*innen oft mit riesigem Magneten herumlaufen, dass Wissenschaftler*innen gemeinsam Hühner anstarren und Menschen, die bei einer Telefonhotline arbeiten, immer einen Schraubenschlüssel griffbereit haben?

Ich sitze in diesem Moment übrigens auch gutgelaunt mit einem Kaffee in der Hand vor meinem Block (!) und schreibe diesen Artikel.

I bims, 1 Journalist.
Screenshot: Shutterstock