Bei der #BossBitchFightChallenge prügeln sich Schauspielerinnen virtuell

Unter dem Hashtag #BossBitchFightChallenge haben sich Hollywood-Schauspielerinnen und -Stuntfrauen einen virtuellen Schlagabtausch geliefert.

boss-bitch-fight-challenge-video-schauspielerinnen
Diese Schauspielerinnen geben sich eins auf die Mütze – aber natürlich nur virtuell. Screenshots: © Zoë Bell / YouTube

In der Corona-Zeit kann es für manche Menschen zu Hause etwas langweiliger werden. Auch Hollywoodgrößen sind immer wieder auf der Suche nach neuen Beschäftigungen, um sich und ihre Fans zu unterhalten. So auch Zoë Bell. Die Schauspielerin und Stuntfrau, die unter anderem in Quentin Tarantinos Kill Bill mitspielte, hat die #BossBitchFightChallenge initiiert und Kolleginnen zum virtuellen Kampf herausgefordert. Auf ihrem YouTube-Account hat Bell nun das fertig geschnittene Video gepostet.

Das Video beginnt mit Zoë Bell, die zu Hause auf dem Sofa sitzt, ein Buch liest und schreit: „Ich bin so gelangweilt! Ich möchte nur mit meinen Freund*innen spielen“, bevor sie realisiert, dass sie das ja kann. Bell verpasst ihrer Kamera einen gezielten Frontkick. In der nächsten Einstellungen sehen wir die Xena-Darstellerin, Lucy Lawless, in ihrem eigenen Haus, die vorgibt, von Bell getroffen worden zu sein. Eine echte Kriegerin wie Xena kann das natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Sie zieht ihr berühmte Chakram-Waffe und attackiert damit die Kamera.

Es folgen eine Reihe von Action-Montagen von Schauspielerinnen und Stuntfrauen, die vorgeben, getroffen zu werden und im Gegenzug Tritte und Schläge austeilen. Von Drew Barrymore über Cameron Diaz und Rosario Dawson bis hin zu Margot Robbie und Florence Pugh haben diverse Hollywoodstars die Herausforderung angenommen und sich am Spaßprojekt beteiligt.

Die #QuarantineFightChallenge

Zoë Bell hat die Idee zu ihrer #BossBitchFightChallenge kopiert: Ursprünglich stammt die Idee von einer Gruppe Stuntpersonen aus Frankreich. Studierende der Campus Univers Cascades in Le Cateau-Cambrésis in Nordfrankreich machten es im letzten Monat vor. Unter dem Hashtag #QuarantineFightChallenge gingen sie viral. Seitdem tauchen überall in den sozialen Medien neue Videos auf, in denen sich Menschen so kreativ wie möglich eine runterhauen – natürlich nur virtuell.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Außerdem auf ze.tt