Das kannst du tun, wenn du Opfer häuslicher Gewalt bist

Für viel zu viele Menschen ist das eigene Zuhause ein gefährlicher Ort. Dein*e Partner*in übt psychische oder physische Gewalt gegen dich aus? Dieses Video erklärt, was du unternehmen kannst.


Vergangene Woche hat Familienministerin Franziska Giffey die Statistik zu Partnerschaftsgewalt des Bundeskriminalamts (BKA) vorgestellt. „Für viele Frauen ist das Zuhause ein gefährlicher Ort“, brachte Giffey die Auswertung auf den Punkt. Demnach gab es im vergangenen Jahr 138.893 Fälle von häuslicher Gewalt. In 82 Prozent der Fälle sind Frauen von ihrem aktuellen oder ehemaligen Partner misshandelt, gestalkt oder bedroht worden. Wenn du selbst Opfer von Partnerschaftsgewalt bist, dann schweige nicht. Das Video oben erklärt dir, was du tun kannst.

Hier findest du Hilfe

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Außerdem auf ze.tt