Das sind die besten Plakate vom #NetzstreikfürsKlima

Wegen der Corona-Krise müssen Demos gegen die Klimakrise auf der Straße momentan entfallen. Aktivist*innen haben sich unter #NetzstreikfürsKlima digitale Alternativen überlegt.

Header-Fridays-For-Future-Klimastreik-Netzstreik-Klimakrise
In der Corona-Krise nicht die Klimakrise vergessen. Screenshots: Instagram /@luciekx und @kanako_namo, Collage: ze.tt

Unter dem Hashtag #NetzstreikfürsKlima demonstrieren Fridays-for-Future-Aktivist*innen am 24. April für mehr Klimagerechtigkeit und gegen die anhaltende Ausbeutung unseres Planeten. Ursprünglich war dies als globaler Protestmarsch geplant. Hunderttausende wollten weltweit auf die Straßen gehen, um Druck auf Politik und Wirtschaft auszuüben. Die Aktionen waren vielerorts schon monatelang in Planung.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Versammlungen und Großdemonstrationen derzeit aber in vielen Ländern nicht möglich. Um trotzdem ein Zeichen für mehr Klimaschutzmaßnahmen zu setzen, versammeln sich junge Menschen von der Fridays-For-Future- und anderen Klimabewegungen an diesem Freitag digital im Netz. Sie fordern, die Klimakrise auch in Zeiten von Corona nicht aus den Augen zu verlieren.

Streiken im Netz – so geht’s

Wer am Digitalstreik teilnehmen möchte, kann ein Bild von sich mit selbst gebasteltem Plakat in den sozialen Medien hochladen und sich auf der Webseite von Fridays for Future als digitale*r Demonstrant*in in eine Deutschlandkarte eintragen. Außerdem wird es ab 12 Uhr einen Livestream geben, auf dem Prominente, Musiker*innen und Aktivist*innen aus aller Welt online zusammenkommen, um sich für das Klima einzusetzen, wie die Bewegung selbst auf ihrer Webseite verkündet.

Wir haben uns #NetzstreikfürsKlima einmal genauer angeschaut und zeigen euch in der Galerie die schönsten Plakate vom Onlinestreik weltweit.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Außerdem auf ze.tt