Das sind die besten Sprüche in eurem Dialekt

Manche Dinge lassen sich am besten in Mundart ausdrücken. Ihr habt uns eure Lieblingssprüche geschickt – und zum Glück auch die Übersetzung dazu.

dialekt-fave
... und zwar so was von. © Illustration: ze.tt / Elif Kücük

Wer außerhalb der Heimat Dialekt spricht, wird häufig belächelt – und machmal sogar dort. Dabei machen Dialekte die Sprache oft erst lebendig, und manche Dinge lassen sich eben am besten in Dialekt ausdrücken. In beinahe jedem Landstrich gibt es bestimmte Ausdrücke, bei denen Leute, die von dort kommen, sofort wissen, was gemeint ist, und sich andere den Kopf kratzen, weil sie nichts verstehen.

Dialekte sind dabei auch so etwas wie das sprachliche Gedächtnis bestimmter Regionen und Landstriche, da sie meist viel älter sind als das Standarddeutsch – welches oft Hochdeutsch genannt wird. Je nach Zählart gibt es allein in Deutschland bis zu 20 große Dialektgruppen.

Wie vielfältig sie sind, zeigen eure Antworten auf unsere Frage, welcher euer Lieblingsspruch in eurem Dialekt ist, wie er sich ins Hochdeutsche übersetzen lässt und was er bedeutet. Viel Spaß bei einer sprachlichen Reise durch den deutschsprachigen Raum.

Hinweis: Bei den Sprüchen im Dialekt und den Übersetzungen war es schwer, alles nachzurecherchieren. Wenn ihr ein Sprichwort seht und euch denkt „Schreibt man auf keinen Fall so“ oder „Heißt was ganz anderes“, schreibt uns gerne eine Mail, dann können wir das gegebenenfalls ändern. 

Update 11. Juli 2020: Der Artikel enthält auch einen Spruch auf Plattdeutsch. Beim Plattdeutschen handelt es sich nicht um einen Dialekt, sondern um eine eigenständige ältere Sprache. Die Bedeutung des Spruchs „Leck mich in de Täsch“ angepasst auf „Das glaub ich jetzt nicht“ (anstatt „Mir doch egal“). Außerdem haben wir die Bedeutung des Spruchs „Wat den Eenen sien Uhl, is den Annern sien Nachtigall“ in „Die Geschmäcker sind verschieden“ geändert. 

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Außerdem auf ze.tt