Das sind die besten Surffotos des Jahres

Die Gewinner*innen des Nikon Surf Photo and Video of the Year Awards 2020 haben die perfekte Welle und das Gefühl von Freiheit fotografisch und filmisch eingefangen.

Eine riesige Welle, die gerade bricht, mittendrin ein Surfer, der den Wassermassen vorauseilt: Das diesjährige Gewinnerfoto der Nikon Surf Photo and Video of the Year Awards 2020 fängt diesen Moment beim Wellenreiten perfekt ein. Geschossen hat es der australische Fotograf Ren McGann.

Das Foto mit dem Titel The Right hatte es gemeinsam mit 22 weiteren Bildern ins Finale des Wettbewerbs geschafft, darunter Aufnahmen von einem Strand in Portugal genauso wie von einer Welle in Tahiti.

Eine zehnköpfige Jury, bestehend aus Expert*innen aus der Fotografie- und Surfindustrie, hatte die Auswahl getroffen. So bewertete unter anderem die siebenfache Surfweltmeisterin Stephanie Gilmore die Aufnahmen: „Mich hat die Bandbreite der Einsendungen inspiriert, die wirklich einen einzigartigen, kreativen Ansatz zeigten, um unseren wunderschönen Ozean einzufangen.“

Bei aller Freiheit gilt: #StayHomeStaySafe

In der Videokategorie gewann Andrew Kaineder mit seinem Clip Flow State. In der 15-minütigen Dokumentation begleitet er den 22-jährigen australischen Surfer Russell Bierke.

Alle Fotos und Videos, die australische Kreative einreichen konnten, mussten aus dem vergangenen Jahr stammen und das Surfen dokumentieren. Zu gewinnen gab es zwei Kamerasets.

So viel Freiheit die Bilder selbst vermitteln, gilt auch hier #StayHomeStaySafe: Statt einer Eventnacht wird die Preisverleihung dieses Jahr nur im Fernsehen stattfinden.

Außerdem auf ze.tt: Das sind die besten Unterwasserfotos des Jahres