Das sind die Streaming-Highlights bei Netflix, Prime Video und Sky im Februar

Das Programm für den kürzesten Monat im Jahr hält viel Drama bereit. Zwischendurch gibt es aber auch was zu lachen.

netflix-prime-video-vorschau-highlights-februar-2020
Viel Drama und ein wenig Comedy – so sieht der Film- und Serien-Monat Februar aus. Filmstills: © Netflix, Amazon Prime Video, Sky, Showtime

Freitag, 7. Februar

Locke & Key, Staffel 1– Netflix, Mystery

Nach dem gewaltsamen Tod des Patriarchen Rendell Locke zieht der Rest der Familie nur widerwillig nach Keyhouse, in einen alten Landsitz in New England. Dort entdecken die Geschwister Bode, Kinsey und Tyler eine Reihe von Schlüsseln, welche die Türen zu magischen Welten öffnen. Locke & Key basiert auf der gleichnamigen Graphic Novel von Stephen Kings Sohn Joe Hill und Gabriel Rodriguez.

Pastewka, Staffel 10 – Prime Video, Komödie

„Fernsehen ist over. Ich hab mich verändert, ich bin ein neuer Mensch“ – mit diesen Worten startet Bastian Pastewka in eine neue Staffel, in der ab jetzt alles anders sein soll. In der zehnten und finalen Staffel kehrt Pastewka völlig verändert aus Afrika zurück. Er ist jetzt nicht mehr Komiker, sondern Autor und möchte einen Neubeginn in Köln wagen. An seiner Seite ist weiterhin Anne (Sonsee Neu), allerdings nur mehr als platonische Freundin. Oder? Denn plötzlich möchte die ein Kind haben und Pastewka bietet ihr ganz heldenhaft seine Manneskraft dafür an. Indes geht es bei Pastewkas Bruder Hagen (Matthias Matschke) und dessen Freundin Svenja (Bettina Lamprecht) nicht ganz so harmonisch zu.

Donnerstag, 13. Februar

Narcos: Mexico, Staffel 2 – Netflix, Drama

Das Spin-off der erfolgreichen Serie Narcos geht in die zweite Runde und offenbart erste Risse in der Mafiasippe. Doch neben Ärger mit den eigenen Clanmitgliedern und den amerikanischen DEA-Agent*innen, muss Drogenboss Miguel Ángel Félix Gallardo (Diego Luna) in Staffel zwei nun auch das Cali-Kartell fürchten. Denn die kolumbianischen Kolleg*innen lassen sich nur ungern ihr Geschäft wegnehmen.

Freitag, 14. Februar

Die Telefonistinnen, letzte Staffel: Teil 1 – Netflix, Drama

Vor fast drei Jahren feierte die Serie Die Telefonistinnen (im Original: Las Chicas del Cable) auf Netflix Premiere. Erzählt wurde die Geschichte von vier Frauen im Spanien der Zwanzigerjahre, die in einer patriarchalen Welt für mehr Emanzipation und Selbstverwirklichung kämpfen. Fünf Staffeln später neigt sich die Serie dem Ende zu: Lidia (Blanca Suárez) kehrt nach dem Bürgerkrieg nach Spanien zurück und begibt sich auf die Suche nach ihren zurückgelassenen Freundinnen.

Isi & Ossi – Netflix, Komödie

Nach Serien wie How to Sell Drugs Online (Fast), Dark und Dogs of Berlin versucht sich Netflix nun an seinem ersten deutschen Filmformat. Reiche Tochter aus gutem Hause (gespielt von Lisa Vicari) trifft auf Amateurboxer (Dennis Mojen) mit Geldsorgen. Statt der klassischen Liebe auf den ersten Blick wittern die beiden die Chance, einander nützlich sein zu können und treffen einen Deal: Um Isis Eltern zu schocken und damit diese ihr die langersehnte Köchinnenausbildung in New York finanzieren, soll Ossi ihren Freund spielen. Im Gegenzug bekommt er seinen nächsten Boxkampf finanziert. Was als einfache Abmachung beginnt, endet im Gefühlschaos, sodass beide ihre Ansichten über Karriere, Finanzen und vor allem die Liebe nochmal überdenken.

Dienstag, 18. Februar

Work in Progress, Staffel 1 – Sky Ticket, Komödie

Abby (Comedienne Abby McEnany spielt sich selbst) ist 45, beschreibt sich als „fette, queere Kampflesbe“ und leidet unter allerlei Ängsten und Neurosen. Wegen diesen geht sie regelmäßig zur Therapie. Als ihre Therapeutin während einer gemeinsamen Sitzung verstirbt, verliert Abby endgültig die Nerven. In ihrer Verzweiflung schließt sie einen Pakt mit sich selbst: 180 Tage hat sie Zeit, um ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, andernfalls will sie es beenden. Erst die Begegnung mit dem trans Mann Chris (Theo Germaine) bringt sie wieder auf andere Gedanken und verschafft ihr einen völlig neuen Blick auf das Leben und auf sich selbst.

Donnerstag, 20. Februar

The New Pope – Sky Ticket, Drama

Die Fortsetzung der 2016 erschienenen Serie The Young Pope setzt an, wo jene aufgehört hat: Da Papst Pius XIII (Jude Law) seit seinem Herzinfarkt im Koma liegt, muss ein neues Oberhaupt an die Spitze der katholischen Kirche treten. Dem vatikanischen Staatssekretär schwebt ein ganz bestimmter Kandidat vor und so versucht er, den britischen Aristokraten Sir John Brannox als neuen Pontifex zu etablieren. Die neunteilige Serie The New Pope ist die zweite Serie des Oscar-Preisträgers Paolo Sorrentino.

Freitag, 21. Februar

Hunters, Staffel 1 – Prime Video, Drama

Es sind die Siebzigerjahre in New York: Jonah Heidelbaums (Logan Lerman) Großmutter wird von einem Einbrecher ermordet. An einen Zufall glaubt der junge Mann jedoch nicht. Spätestens nachdem Meyer Offerman (Al Pacino) bei ihm aufkreuzt und erzählt, dass er gemeinsam mit Jonahs Großmutter im Konzentrationslager war, ist klar, dass das kein gewöhnlicher Einbrecher gewesen sein kann. Jonah schließt sich Offerman und seinen Hunters an, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ehemals hochrangige Beamte aus Nazideutschland aufzuspüren und zur Rechenschaft zu ziehen.

Montag, 24. Februar

Better Call Saul, Staffel 5 – Netflix, Drama

Fans des Breaking-Bad-Spin-offs dürfen sich freuen: Ab Ende Februar erscheint einmal wöchentlich eine neue Folge mit dem Anwalt Jimmy McGill (Bob Odenkirk) – besser bekannt als Saul Goodman. Schon der Trailer verrät das Comeback eines Bekannten aus dem Original. Walter Whites Schwager, der DEA-Ermittler Hank Schrader (Dean Norris), tritt in Staffel 5 von Better Call Saul auf. Auch mit dabei sind Schraders Partner Steven Gomez (Steven Michael Quezada) sowie Ed Galbraith (gespielt von dem 2019 verstorbenen Robert Forster).

Donnerstag, 27. Februar

Followers, Staffel 1 – Netflix, Drama

Natsume Hyakuta (Elaiza Ikeda) kommt nach Tokio, um ihren Traum zu verwirklichen und Schauspielerin zu werden. Zwar bleibt der Erfolg hier aus – nach einem freizügigen Post wird die junge Frau aber zum Star auf Instagram. Während sich Natsumes Leben irgendwann nur noch um ihren Fame und die Follower*innen-Zahlen dreht, hat die erfolgreiche Fotografin Rimi Nara (Miki Nakatani) ganz andere Sorgen. Die japanische Netflix-Serie zeigt, wie soziale Medien das Leben von Menschen direkt und indirekt beeinflussen.


Noch mehr Streaming-Tipps gefällig?

Wenn du einmal die Woche über neue Serien- und Filmtipps informiert werden möchtest, abonniere unseren Newsletter Popcorn & Couch.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.