Das sind die witzigsten Tierfotos 2020

Die Gewinner*innen des Comedy Wildlife Photography Awards 2020 stehen fest. Passend zu dem doch eher durchwachsenen Jahr 2020 ging der Hauptpreis an eine mürrische Schildkröte.

Mark Fitzpatrick schwamm gerade vor der Küste der Lady-Elliot-Insel in Queensland in Australien, als er unter Wasser Terry begegnete. Die Meeresschildkröte fühlte sich durch die Präsenz des Eindringlings in ihrem Lebensraum wohl gestört und zeigte dem Fotografen deshalb knallhart mit der Flosse den Stinkefinger.

Der Australier hielt die unhöfliche Geste mit der Kamera fest und reichte den Schnappschuss bei den Comedy Wildlife Photo Awards ein. Jetzt wurde Terry the Turtle flipping the Bird – Terry, die mittelfingerzeigende Schildkröte – zum Gesamtsieger gekürt. Auch den Hauptpreis in der Kategorie Creatures Under the Sea räumte die mürrische Schildkröte ab.

Terry samt Mittelfinger ist aber nicht der einzige amüsante Schnappschuss der diesjährigen Comedy Wildlife Photography Awards. Auch die anderen Gewinner*innenfotos erzählen lustige, manchmal sogar fast menschliche Geschichten.

Da ist zum Beispiel das Bild eines Eichhörnchens, das laut seinem Fotografen Roland Kranitz inbrünstig O Sole Mio singt. Oder der Waschbär, der lieber noch mal den Kopf in den Baum steckt und sich streckt, bevor er in den Tag startet. Almost time to get up – Fast Zeit, aufzustehen  ist der passende Titel, den Fotograf Charlie Davidson für das Foto wählte.

Der Comedy Wildlife Photography Award wird jährlich an die lustigsten Tierfotos vergeben. Die beiden Fotografen Paul Joynson-Hick und Tom Sulla riefen den Preis 2015 ins Leben, um auf Naturschutz und Arterhaltung aufmerksam zu machen. Sie wollen die Öffentlichkeit damit für die Schicksale gefährdeter Wildtiere sensibilisieren. cp

Außerdem auf ze.tt: Das sind die witzigsten Tierfotos des Jahres 2019