Die Illustrationen dieses Straßenkünstlers erkennst du erst aus der Vogelperspektive

Fruchtfliegen, ulkige Skelette – die Bilder des Australiers Kitt Bennett sind riesig. Und zieren Skateparks und Parkplätze.

ascotclose

Zeit fürs Bett. Bild: Screenshot Instagram Kitt Bennett / www.kittbennett.com

Ein ulkiges, gigantisches Skelett in rosa Rollschuhen, das sich über einen riesigen Skatepark erstreckt. Oder ein Mensch, der liegend auf rund 40 Parkplätzen ruht. Die Werke des australischen Künstlers Kitt Bennett wirken, als habe jemand Ausschnitte aus ihrem*seinem Lieblingscomic in den urbanen Raum montiert. Doch tatsächlich sind es überdimensionale Illustrationen, die Bennett auf Straßen, Plätze und Mauern malt und pinselt. Und erst aus der Vogelperspektive, aus einer Höhe mehrerer Meter betrachtet, kann man sie ganz erfassen.

Solche Illustrationen und Wandgemälde sind Kitts Steckenpferd. Der Australier arbeitet seit einigen Jahren als freier Streetart-Künstler. Dass er ursprünglich aus der Spray- und Skate-Kultur kommt, ist seiner Kunst anzusehen: Oft sind es grelle, groteske Formen, die er anfertigt, oder eben Skateboards, szenetypische Converse-Schuhe oder BMX-Räder. Woher hingegen seine Faszination für Rieseninsekten kommt – wie etwa für die Fruchtfliege, die er auf ein großes Stück Asphalt gemalt hat – bleibt ein Geheimnis. Auf Instagram gefällt seine Kunst zumindest schon mal fast 40.000 Menschen.