Die CDU träumt von einem Weltraumbahnhof und das Internet lacht sich kaputt

Man prüfe den Vorschlag eines Weltraumbahnhofs, so Peter Altmaier. Menschen auf Twitter wünschen sich eher andere politische Schwerpunkte.

Vorstellung der Herbstprognose der Bundesregierung

Ground Control to Major Altmaier. Foto: Christoph Soeder / dpa Bearbeitung: ze.tt

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, kündigte – wohl auf Drängen des Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) – an, dass ein deutscher Weltraumbahnhof in der Zukunft realisiert werden könnte. Raumfahrt begeistere viele Menschen und sichere tausende Arbeitsplätze in Deutschland, so Altmaier im Gespräch mit Bild: „Deshalb werde ich den Vorschlag des BDI für einen Weltraumbahnhof gerne prüfen.“ Außerdem wolle er 2020 den Entwurf eines Weltraumgesetzes vorstellen.

Bodenständiger Realismus

Mit seiner Ankündigung sorgte der CDU-Politiker für große Belustigung bei vielen Wähler*innen. Auf Twitter teilten Menschen Bilder von Spielzeugbausätzen für Raketen und kritisierten, dass man an einen Weltraumbahnhof denke, während der Berliner Flughafen noch immer nicht fertiggestellt sei. „Das ist Eskapismus in höchster Ausprägung“, schrieb ein User.

Die Nutzer*innen machten sich nicht nur über Altmaiers Idee lustig, sondern äußerten zum Teil harte Kritik an der aktuellen Klima- und Sozialpolitik, die von der CDU mitverantwortet wird.