Die lustigsten Haustiere 2020 – Das sind die bisher besten Fotos

Weniges ist lustiger als Haustiere, die sich mit viel Neugier und Unwissenheit in der Welt der Menschen bewegen. Die Comedy Pet Photography Awards 2020 zeigen die bislang lustigen Einsendungen für das Haustierfoto des Jahres.

Es gibt zwei Dinge auf der Welt, auf die in Sachen Belustigung fast immer Verlass ist. Das sind zum einen Babys und zum anderen – aus sehr ähnlichen Gründen – Haustiere. Ihre Tollpatschigkeit, ihre Naivität und Neugierde machen Hunde, Katzen, Hamster und Co. zu einer sicheren Quelle des Humors. Ohne es zu verstehen, bringen sie uns Erwachsene zum Lachen, weil ihnen weder ein Ego noch die Angst vor einer möglichen Blamage im Weg stehen.

Es ist daher nur richtig, dass Haustiere für diese Fähigkeit geehrt werden sollten. Genau das machen die Comedy Pet Photography Awards. Seit mehreren Jahren zeichnen sie die lustigsten Fotos von Haustieren in mehreren Kategorien aus.

Das Gewinner*innenfoto des diesjährigen Wettbewerbs wird zwar erst Ende September gekürt. Allerdings haben die Veranstalter*innen kürzlich die bislang besten Einsendungen veröffentlicht. Darunter sind ein intellektueller Hund, der so tut, als könne er lesen, lästernde Pferde, die sich weglachen, und Katzen, die sich vorbildlich an die Corona-Maßnahmen halten und sich sozial distanzieren.

Damit Tiere eine Heimat finden

Initiatoren des Wettbewerbs sind die Fotografen Paul Joynson-Hicks und Tom Sullam. Sie wollen darauf aufmerksam machen, was für einen wichtigen und positiven Einfluss Haustiere auf unser Leben haben und zudem das Bewusstsein für heimatlose Haustiere schärfen. Daher spenden sie einen Teil des Sponsorengeldes für den Wettbewerb an Blue Cross, eine britische Wohltätigkeitsorganisation für Haustiere, die mit ihrer Arbeit bei der Rehabilitation von Haustieren und der Bereitstellung von tierärztlicher Behandlung und Pflege hilft. Joynson-Hicks und Sullam haben auch die Comedy Wildlife Photography Awards ins Leben gerufen.

Außerdem auf ze.tt: Comedy Wildlife Photo Awards 2020: Die witzigsten Einsendungen bisher