Diese 12 Gedanken machen Deutschlands WM-Aus sofort viel erträglicher

Der Weltmeister ist zum ersten Mal in der Gruppenphase ausgeschieden. Die Tränen sind getrocknet, der erste Schock ist überwunden, jetzt kommt die Trauer. Mit der richtigen Einstellung wird der Tag nach der Niederlage zumindest etwas besser.

Ihr könnt eure nervigen Vuvuzelas wieder einpacken!

Ihr könnt eure nervigen Vuvuzelas wieder einpacken! Foto: © Getty Images / Kevin C. Cox

Deutschland hätte der erste erfolgreiche Titelverteidiger seit Brasilien 1962 werden können. Mit Betonung auf hätte. Beim Spiel am Mittwoch gegen Südkorea verlor der Weltmeister mit 0:2. Mittlerweile ist der Schock überwunden, jetzt heißt es weiterleben. Wir haben 12 Dinge gesammelt, die den Tag nach der Niederlage erträglicher machen:

  1. Ihr könnt eure nervigen Vuvuzelas wieder einpacken.
  2. Weihnachten ist in 179 Tagen.
  3. Während der kommenden Spiele habt ihr Zeit für andere Sachen.
  4. Bier schmeckt immer noch.
  5. Was ist besser als eine Gewinner-Story? Eine Comeback-Story.
  6. Jetzt ist der beste Zeitpunkt Deutschlandfan zu werden und später zu sagen: „Ich fand die ja schon toll, bevor es cool war.“
  7. Jetzt haben andere Sportarten die Chance, im Rampenlicht zu stehen, zum Beispiel Curling.
  8. Vielleicht gibt dein koreanisches Lieblingsrestaurant ein Trost-Bibimbap aus.
  9. Seht euch andere Länder an. Österreich hat an allen 21 Weltmeisterschaften überhaupt nur siebenmal teilgenommen. Was sollen die sagen?
  10. Jogi ist viel trauriger als du!
  11. Jetzt bekommst du bei eBay-Kleinanzeigen bestimmt ganz günstig LCD-Fernseher.
  12. Diese süße Katze:
Oh No Facepalm GIF - Find & Share on GIPHY