Diese 87-jährige Spanierin malt komplexe Kunstwerke – mit Microsoft Paint

Concha García Zaera bekam von ihren Kindern einen PC geschenkt und macht jetzt Kunst damit. Im Internet wird sie zur Sensation.

Wer hätte gedacht, dass man mit Paint tatsächlich malen kann?

Concha brauchte keine Leinwand. Sie hat Paint. Screenshots: Instagram Collage: zett

Photoshop? Indesign? Illustrator? Vergesst diese Fotobearbeitungs- und Grafikprogramme. Diese Frau aus Valencia gestaltet ganze Kunstwerke mit Microsoft Paint. Ja, genau: Das ist dieses vorinstallierte Windowsprogramm, vor dem Kinder der 1990er Jahre wahrscheinlich viel Zeit verbracht und sich wie dabei kleine Picassos gefühlt haben.

Concha García Zaera zeigt nun jedoch, was man mit dem Programm wirklich anstellen kann: Die 87-Jährige malt mit Paint liebevolle, detaillierte Landschaften und postet diese dann auf ihrem Instagram-Account, dem mittlerweile schon über 133.000 Abonnent*innen folgen.

Wie die Tageszeitung La Vanguardia berichtet, bekam Concha von ihren Kindern einen alten Computer geschenkt und der Kreativität waren keine Grenzen mehr gesetzt: „Ich mag es zu zeichnen. Doch ich konnte nicht mit Ölfarbe arbeiten, da sie stark nach Terpentin riecht und mein Mann krank war und ich viel Zeit damit verbrachte ihn zu pflegen, also griff ich zum Computer.“

Jilguero #dibujo #dibujoconpaint #paint #conchagzaera #conchadibujaconpaint

A post shared by Concha García Zaera (@conchagzaera) on

Seitdem zaubert sie mit digitalem Pinsel und Farbeimer bunte Landschaften, Häuser und Straßen – also alles, was ihr gefällt: „Ich mag es, alles zu zeichnen. Ein Landschaftsbild, das Meer, Postkarten, die mein Mann und meine Kinder mir geschickt haben“, verrät sie der Tageszeitung.

Außerdem verbringt sie gerne Zeit mit ihrer Familie und ihren Freund*innen, wie sie in ihrem Instagram-Profil verrät.

[Außerdem bei ze.tt: Paint, unser Lieblings-Mal-Programm von früher, wird sterben]

Dass die 87-Jährige mit ihren Paint-Kunstwerken zur Instagram-Sensation werden würde, hätte sich nicht gedacht. „Das habe ich nicht erwartet. Das ist sehr schön und ich schätze all die Worten, die sie mir schicken.“ Sogar aus anderen Ländern bekomme sie Nachrichten, verrät Concha und gibt zu, dass sie gar nicht wisse, wie sie das verdauen solle.

Weitere Bilder gibt es auf Conchas Instagram-Account zu bewundern.