Diese App verwandelt eure Selfies in skurrile Renaissance-Gemälde

Wer sich schon immer gefragt hat, wie er*sie als Mona Lisa aussehen würde, kann es auf einer Website ausprobieren.

AI APP
Ein Meisterwerk! Screenshot: @NamYuungi / Twitter

Mona Lisa, bist du es? Auf Twitter teilen gerade zahlreiche User*innen Bilder von sich, die an Renaissance-Malereien erinnern. Einige davon sind ganz gelungen, manche würde man sich nicht mal in den Keller hängen. „Gemalt“ wurden sie nicht von den Nutzer*innen selbst, sondern von AI Gahaku, einem Programm, das auf künstlicher Intelligenz basiert. Entwickelt hat das Ganze die japanische Hobbyprogrammiererin Sato (auf Twitter @sato_neet).

Foto hochladen, Filter drüber, fertig ist das Gemälde

Auf der Website heißt es, der KI-Künstler AI Gahaku würde Fotos in Meisterwerke verwandeln. Einfach ein Selfie oder Porträt hochladen, Filter drüberlegen, fertig ist das Gemälde. Dabei stehen verschiedene Malstile und -epochen zur Auswahl, einer schöner oder auch schlimmer als der andere. Die fertigen Werke lassen sich anschließend über Twitter teilen.

Wie die Voher-Nachher-Bilder in dem sozialen Netzwerk beweisen, kann allerdings nur bedingt von Meisterwerken die Rede sein. Nicht immer holt die App das Beste aus den hochgeladenen Selfies raus, was häufig zu skurrilen und oftmals sehr lustigen Ergebnissen führt.

Noch etwas Verbesserungsbedarf

Wie das Online-Magazin Time Out Melbourne feststellte, hat die Filterfunktion auch noch ganz anderen Verbesserungsbedarf. Bei Menschen mit dunklerer Hautfarbe wird der Hautton durch den Malereifilter unnötigerweise aufgehellt. Die App-Entwicklerin arbeite aber bereits an einer Lösung. Ebenfalls fraglich ist die Datenschutzlage bei den Bildern, die man der App zur Verfügung stellt, wie jetzt.de bemerkt. Davon abgesehen bietet die Anwendung einen schönen Zeitvertreib. Den können viele gerade gebrauchen.