Diese Cartoons zeigen, wie absurd die Corona-Krise ist

In dem Bildband Virale Cartoons arbeiten sich Illustrator*innen humorvoll an der Corona-Pandemie ab: von exzessivem Händewaschen bis hin zu Männern, die Masken falsch tragen.

Jetzt, wo ein potenzieller Impfstoff gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 in Aussicht steht, darf man sich ganz vorsichtig wieder ein bisschen über den weltweiten Ausnahmezustand lustig machen, oder? Die Cartoonist*innen in unserer Bildergalerie haben das jedenfalls getan – und machen uns einmal mehr klar, in welch absurder Situation wir eigentlich gerade leben.

Anfangs war alles noch ungewohnt, mittlerweile ist es Alltag. Das Stück Stoff über Mund und Nase ist nicht mehr nur Gesundheitsvorsorge, sondern Fashion-Statement. Wir feiern Geburtstage in Videocalls und prosten mit unseren Getränken in eine Webcam. Menschen in Filmen, die sich die Hände schütteln oder gar umarmen, lösen mulmige Gefühle in uns aus, und Handeincremen als Folge von überdurchschnittlich häufigem Händewaschen ist trendy as fuck.

Lachen für die Leichtigkeit

Wenn es nicht so einen ernsten Hintergrund hätte, könnte all das ziemlich lustig sein. Den Humor dahinter versuchen einige Cartoonist*innen nun mit ihren Illustrationen hervorzuheben – um uns inmitten der Tragik zur Abwechslung ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Derartige Corona-Cartoons sind im Bildband Virale Cartoons – das Buch zur Pandemie versammelt, „denn Lachen sorgt für Leichtigkeit, wenn die Last des Lebens wieder mal erdrückend wird“.

Außerdem auf ze.tt: Diese Cartoons zeigen, dass Lachen wirklich die beste Therapie ist