Diese Comics machen das Internet ein bisschen besser

Die Künstlerin Liz Climo hält in ihren Comics Situationen fest, die einfach nur zuckersüß sind und uns den Alltag mal kurz vergessen lassen.

Tiere gehen immer: Nicht ohne Grund werden Katzen, Hunden und Co im Internet gefeiert – und sind meist an Niedlichkeit kaum zu übertreffen. Die US-amerikanische Künstlerin Liz Climo schafft es trotzdem. In ihren einfachen, liebevollen Zeichnungen spielen Tiere die Hauptrolle und nehmen menschliche Verhaltensweisen und unseren Alltag auf die Schippe – immer mit einem Augenzwinkern und einer großen Portion Herzenswärme.

[Außerdem bei ze.tt: Diese süßen Comics zeigen, wie das Leben mit Hund wirklich ist]

Neben Hunden, Katzen, Hamstern oder Faultieren spielen auch Dinos, Schlangen und Bären eine Rolle in ihren Zeichnungen. So wird der Bär zum chronischen Kaffeetrinker, der ganz verpeilt hat, dass heute schon Freitag ist; das Faultier erklärt, dass es immer zu langsam ist, um ans Handy zu gehen; ein Hai ist genervt von Geschlechterrollen und beantwortet die Frage, ob er ein Junge oder ein Mädchen sei, schlicht mit „Hai!“. Außerdem benötigen Hamster zu Halloween offensichtlich keine Beutel für die Süßigkeiten, Umarmungen von Würgeschlangen sind manchmal ein bisschen zu gut gemeint und ein Truthahn ist beim Kochen ein gern gesehener Gast, denn er bringt Pizza mit.

Die Gelassenheit eines Faultiers

Was sich nach Kindergeschichten anhört, bringt jedoch auch Erwachsene zum Schmunzeln. So wünscht man sich doch ab und zu auch die Gelassenheit eines Faultiers, dem der gesellschaftliche Druck egal zu sein scheint. Liz‘ Zeichnungen sind eine tolle Möglichkeit, mal kurz den Alltag und all die schlechten Dinge, die einem gerade so passieren, zu vergessen.

[Außerdem bei ze.tt: Diese Comics zeigen, wie anstrengend das Leben manchmal sein kann]

Wenn sie nicht gerade ihre eigenen Ideen zeichnet, arbeitet Liz bei der Erfolgsserie Die Simpsons an den Storyboards. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Los Angeles. Der Onlineplattform The Daily Dot erklärt sie: „Wenn ich etwas höre oder sehe, das man einfach und schnell zuordnen kann, löst das sofort etwas in mir aus. Wenn die Idee dann auch noch absurd ist, dann wird die Zeichnung hoffentlich lustig. Selbst wenn da kein Witz hintersteckt, ist das Ergebnis dann meist ansprechend und man kann sich reinfühlen.“

Ich hoffe, sie bringen dich zum Lächeln, denn Lächeln macht Spaß.“ – Liz Climo

Außerdem erklärt sie, dass ihr schon immer klar war, dass sie mal als Künstlerin arbeiten würde. Und ihre Arbeit kommt gut an: Allein auf Instagram folgen ihr knapp 274.000 Personen. „Ich bin auch ziemlich überrascht von den ganzen Reaktionen die ich bisher auf Tumblr bekommen habe, aber ich bin auch total dankbar. Diese Comics sind etwas für jeden Menschen. Ich hoffe, sie bringen dich zum Lächeln, denn Lächeln macht Spaß“, erklärt sie.