Diese Cosplay-Outfits sind mit Absicht wirklich, wirklich schlecht

Andere Cosplayer*innen geben viel Geld aus für das perfekte Kostüm. Anucha Seangchart greift zu Haushaltsgegenständen.

cosplay-instagram-trash
Cosplay geht auch mit einfachen Mitteln. Screenshot: Instagram/lowcost_cosplay

Cosplay ist für viele eine lebensfüllende Leidenschaft. Überall auf der Welt gibt es Menschen, die sich in ihre Lieblings-Held*innen aus Filmen, Serien oder Videospielen verwandeln. Im Netz präsentieren sich die Cosplayer*innen mit XXL-Schwertern, Fantasy-Kleidern und detailverliebtem Make-up. Nicht selten zehren die Kostüme an Zeit und Kontostand der Fans. Was aber, wenn man alternativ zu simplen Haushaltsgegenständen greift?

Der Macher des Instagram-Accounts lowcost_cosplay macht vor, wie sich Kostüme mit wenig Aufwand und zum kleinen Preis herstellen lassen. In einem Bild ersetzen Spaghettis die Haare einer Disney-Prinzessin. In einem anderen stellt eine Gabel die Krallenhand von Mutant Wolverine dar. Hinter den kreativen Low-Budget-Outfits steckt Anucha “Cha” Saengchart, der den Entstehungsprozess seiner Kostüme immer in vier Kacheln dokumentiert. Das Endergebnis schwankt dann zwischen urkomisch, peinlich und ganz respektabel.

Anuchas Kanal hat Stand April circa 424.000 Follower*innen. Auf Facebook hat die internationale Anhänger*innenschaft sogar schon für 3.8 Millionen Abos gesorgt. Der Internet-Promi kommt selbst aus Bangkok, Thailand. 2013 hatte er sein erstes Low-Budget-Kostüm online gestellt. Damals präsentierte er eine eigene Version der Star Trek-Kultfigur Mr. Spock. Mittlerweile hat sich unter dem Hashtag #lowcost_cosplay eine ganze Netzgemeinde entwickelt, die Anucha mit trashigen Ebenbildern nacheifert.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.