Diese Frau zeichnet herzerwärmende Comics über ihre Kämpfe mit dem Alltag und sich selbst

Manchmal machen wir uns selbst das Leben schwer und sorgen uns grundlos. Die französische Grafikdesignerin Juliette zeichnet diese Situationen mit viel Empathie.

Sich ganz fest vornehmen, heute auf der Party nicht zu viel zu trinken, um dann ein paar Stunden später betrunken nach Hause zu stolpern. Mit Heißhunger einkaufen gehen, um dann auf dem Weg nach Hause alles reinzuschlingen, bis einem übel wird. Sich auf eine entspannte Dusche freuen, um dann unterm Wasserstrahl in Sorgen zu versinken, warum jemand dieses und jenes gesagt oder getan hat. Die französische Grafikdesignerin Juliette zeichnet Situationen, mit denen wir alle kämpfen.

Das Selbst ist der Feind (zumindest manchmal)

Meist ist sich Juliette in ihren Comics ihre eigene größte Feindin. Manchmal drehen sich die Comics der Designerin auch um ihre heißgeliebte Katze Nouchka, um die sich die Künstlerin zuweilen mehr kümmert als um sich selbst.

Ihr Instagram-Account hat mittlerweile mehr als 27.000 Abonnent*innen. Kein Wunder: Die bilinguale Designerin Juliette erwärmt mit ihren Zeichnungen Herzen, weil sie zeigt, dass viele Menschen jeden Tag wieder gegen Ängste, Sorgen oder fehlende Disziplin kämpfen – und niemand mit diesen Gedanken allein ist.