Diese Frau zeigt, dass man auch mit einem Meter Körpergröße Model sein kann

Ein Model muss mindestens 170 cm groß sein? Dru Presta beweist das Gegenteil. 

Dru Presta zeigt, dass Models keine Mindestgröße haben müssen. Collage © Instagram

Noch immer träumen viele junge Menschen von einer Karriere in der Modebranche, doch nur für die wenigsten wird dieser Traum Wirklichkeit. Die Anforderungen sind hoch: Modelagenturen setzen bestimmte Maße voraus, um überhaupt in eine Kartei aufgenommen zu werden. Diese Maße sind meist weit vom Durchschnitt entfernt und vermitteln oft ein ungesundes Körperbild. Das Model Dru Presta beweist, dass Körpermaße nichts über Schönheit aussagen und dass man auch als kleine Frau ein Model sein kann, wenn man möchte.

[Außerdem bei ze.tt: Dieses Plus-Size-Model imitiert Bilder aus dem Victoria’s-Secret-Katalog]

Dru ist kleinwüchsig: 3.4 feet, also knapp einen Meter, ist die 21-Jährige groß. Selbstbewusst erklärt sie: „Du kannst total groß sein, 1,90 Meter oder eben einen Meter wie ich, und immer noch sexy und natürlich einfach schön aussehen.“ Für Dru hat Körpergröße rein gar nichts mit Schönheit zu tun. Doch auch sie musste das erst lernen.

Mit Kleinwuchs aufzuwachsen ist eine riesige Herausforderung!“– Dru Presta

Bevor Dru nach Los Angeles zog, lebte sie in einer kleinen Stadt, in der sie oft mit Mobbing und gemeinen Kommentaren konfrontiert wurde. Sie konnte damals nicht verstehen, warum andere Leute so gemein zu ihr waren: „Mit Kleinwuchs aufzuwachsen ist eine riesige Herausforderung!“ Schnell beschließt sie, ihre Heimat zu verlassen und zieht nur zwei Wochen nach dem Highschool-Abschluss nach Los Angeles, wo sie zur Zeit ihren Bachelor in Fashion Marketing macht. Dru beschreibt die Stadt als die vielfältigste, in der sie jemals war.

[Außerdem bei ze.tt: Models nutzen einen Schönheitswettbewerb, um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen]

Vor knapp einem Jahr beschloss sie, mit dem Modeln zu beginnen. Einerseits habe ihr das mehr Selbstvertrauen gegeben, andererseits musste sie zunächst einmal lernen, mit ihrem Körper umzugehen: „Ich musste meine Kurven erst mal entdecken und lernen, wie ich damit arbeite!“ Drus Botschaft ist einfach und beeindruckend zugleich: „Solange du dich so siehst, wie du bist, ist das sexy. Darum geht’s!“ Und auch wenn es im Leben natürlich nicht darum geht, sexy zu sein, ist ihre Einstellung genau die richtige: Wir müssen lernen, uns so wohl zu fühlen wie wir sind.

My documentary was one of the biggest accomplishments I️ had this year. 💯 One picture behind the scenes. 🔥 You guys have no idea how much was put into this production. I️ have never been more exhausted, but more excited to continue this journey. 🔺 🔻 I️ was HUNGRY for MORE. I️ loved production process and doing it with the people I️ trust and know love, support and respect me. ❤️ After all the medical issues that come with being me, a ED, anxiety, insomnia, and depression, I️ never thought I️ would be in the position today. I️ LOVE THIS PICTURE. @angelrod_films You caught me in a random moment and time. LOVE THIS DAY TILL THE END. 👑 FIGHT FOR YOUR VOICE, EAT THAT BURGER AND WORK ON YOU BUT LOVE ❤️ YOURSELF❗️ Hair/make-up: @hairxdylspear Photographer: @angelrod_films Dress: @targetstyle Production: @barcroft_tv #mamiboss #targetstyle #moneymoves #fashion #model

A post shared by Dru Presta (@g0lden.bebe) on

Feeling this weekend

A post shared by Dru Presta (@g0lden.bebe) on

If it's real, it's unconditional 🥑

A post shared by Dru Presta (@g0lden.bebe) on