Diese Künstlerin macht aus ollen Stullen fabelhafte Wesen

Von brotloser Kunst kann bei diesen Werken wahrlich nicht die Rede sein.

stullen-kunst-sandwich-fabelhafte-wesen-brot

Kasia Haupt-Canning lehrt dem morgendlichen Hunger das Fürchten. Fotos: © Kasia Haupt-Canning / Instagram

Während das Wort niedlich für gewöhnlich keines ist, mit dem man belegte Brote in Verbindung bringt, könnte es als Beschreibung für die Sandwichmonster der Foodstylistin Kasia Haupt-Canning nicht besser passen. Denn mit einem ollen Pausenbrot haben die Kunstwerke so gar nichts gemein. Aus gewöhnlichen Sandwichzutaten zaubert die in Brooklyn lebende Künstlerin fabelhafte Wesen, die dem morgendlichen Hunger das Fürchten lehren.

Statt eine langweilige Scheibe Graubrot mit Käse zu belegen, kreiert die 36-Jährige in detailverliebter Handarbeit Figuren wie Vampire, Drachen oder Werwölfe. Augen aus Oliven, Haare aus Paprika, Zähne aus Käse. Was eigentlich nur als kleiner Spaß während ihres Designstudiums gedacht war, entwickelte sich schnell zu einem Projekt, dem mittlerweile auf Instagram mehr als 5.000 Menschen folgen.

Zunächst startete sie mit einem Dinosaurier, ehe das Kunstwerk mehrere Jahre in Vergessenheit geriet. Irgendwann entdeckte sie das Bild ihres Brotosaurus zufällig wieder und entschied sich, die Reihe fortzusetzen. „Ich wollte mehr mit Sandwiches machen, als sie nur zu essen“, sagte sie der britischen Daily Mail.

Viele ihrer Follower*innen wünschten sich ein Restaurant , in dem die Kreaturen angeboten werden würden. „Wenn es die Gäste nicht stört, ein oder zwei Stunden auf ihr Essen zu warten, könnte ich das machen.“ Das ist nämlich die Zeit, die Kasia Haupt-Canning dafür benötigt, eines ihrer Sandwichmonster zu kreieren. Dafür würde man aber ein Frühstück aufgetischt bekommen, das wohl nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt.