ze.tt
Anzeige

Diese Menschen tragen Bauchtaschen, ohne sich dafür zu schämen

Auf dem Instagram-Weihnachtsmarkt, der Clubtoilette oder im Gemüseladen ‒ die Bauchtasche ist überall. Eine Glosse

Die Bauchtaschengang. Illustration: Elif Küçük

Es kommt alles wieder, hat Muddi immer gesagt. Angesichts katastrophaler Fehlentwicklungen in der Vergangenheit – ich sage nur Cordschlaghosen, Plateausneaker und Krepphaare – konnte die Menschheit nur inständig beten, dass sich dieses Sprichwort nicht allzu oft bewahrheitet.

Anzeige

Doch die urbane Bohème hat vermutlich ein altes Bravo-Heft mit einer Tattooketten-Extrabeilage gefunden und nun ist ein vergessen gehofftes Accessoire wieder zurück: die Bauchtasche; je nach Breitengrad auch Bauchbeutel, Gürteltasche, Fanny Pack oder Wimmerl genannt. Es folgt eine Typologie, die versucht, Interessierten eine Übersicht über die Bauchtaschenszene zu verschaffen.

Der*die Blogger*in

Illustration: Elif Küçük

Natürlicher Lebensraum: Instagram-Weihnachtsmärkte

Hobbys: jeden Tag ein Foto für Insti mit neuen Nike-Schuhen schießen

Anzeige

Beruf: stellt Fotos von sich ins Internet und nennt es Beruf

Trägt den Bauchbeutel, weil: alle auf Instagram das machen

Bauchbeutel-Tragetechnik: hoch um die Hüfte geschnallt, wie eine Art Gürtel

Immer im Bauchbeutel mit dabei: Detox-Chai-Smoothie-irgendwas-Hauptsache-Teuer, Papas Kreditkarte

Kombiniert den Bauchbeutel mit: einem Outfit, mit dem er*sie es hoffentlich unter der Rubrik Street Style in die Brigitte schafft

Sagt Sätze wie: „Meinst du, es ist okay, wenn ich heute mehr als zwei Fotos poste?“

Der*die Raver*in

Illustration: Elif Küçük

Natürlicher Lebensraum: Toiletten-nah in der elektronischen Clublandschaft

Hobbys: Kaugummi kauen

Beruf: Künstler*in (Codewort für arbeitslos), was mit Medien oder Junior Creative Assistant bei Zalando

Trägt den Bauchbeutel, weil: Hände frei zum Lines bauen

Bauchbeutel-Tragetechnik: quer über die Brust, Tasche nach vorn

Immer im Bauchbeutel mit dabei: Drogen, angeranzte Karte, iPhone X mit weißen Pulverresten auf dem Bildschirm, Glitzer

Kombiniert den Bauchbeutel mit: Sporthosen, Nasenpiercing, weißblondierten Haaren, Cap

Sagt Sätze wie: „Lass ballern heute.”

Der*die Drogendealer*in

Illustration: Elif Küçük

Natürlicher Lebensraum: Toiletten-nah in der elektronischen Clublandschaft

Hobbys: Fifa, Kopfrechnen

Beruf: verkauft Drogen, um sich das Taschengeld ein bisschen aufzubessern (Job mit guter Schule-Work-Balance)

Trägt den Bauchbeutel, weil: man ihn*sie dadurch als Drogendealer*in erkennt. Der Drogendealer*innen-Bauchbeutel könnte jedoch bald aussterben. Grund dafür ist die gefährliche Entwicklung des männlichen Raver-Modegeschmacks. Vielleicht gibt es schon den ersten Ratgeber Drogendealer*innen-Style for Dummies. Jedenfalls verschwimmen die optischen Grenzen zwischen Drogen-Verkäufer*innen und Konsument*innen zunehmend. Das Erkennungszeichen (Bauchbeutel = Ich verkaufe Drogen) ist nicht mehr universell gültig. Vielleicht gehen die Drogendealer*innen back to the roots und laufen demnächst mit Fjällräven-Rucksäcken im Club rum (Anm. d. Autorin: Eine ausführliche theoretische Abhandlung dazu folgt).

Bauchbeutel-Tragetechnik: quer über die Brust

Immer im Bauchbeutel mit dabei: Drogen, Präzisionswaage, Nokia 3310

Kombiniert den Bauchbeutel mit: Caps, Sporthosen

Sagt Sätze wie: „Zehn Euro ein Teil.”

Der*die Linksradikale

Illustration: Elif Küçük

Natürlicher Lebensraum: besetzte Gebäude, Universitäten, Demos

Hobbys: G20, Plenum

Beruf: Student*in oder Punkmusiker*in

Trägt den Bauchbeutel, weil: Mülltonnen teilweise recht schwer umzukippen sind, häufig werden beide Hände benötigt

Bauchbeutel-Tragetechnik: tief um die Hüfte geschnallt, der Beutel sitzt über der rechten Pobacke. Angst, dass was geklaut wird, muss er*sie aus Mangel an Klaubarem nicht haben.

Immer im Bauchbeutel mit dabei: Karl Marx als Taschenbuch, Flyer für irgendeine Demo

Kombiniert den Bauchbeutel mit: North-Face-Jacke, Karabinerhaken mit Schlüsselkette

Sagt Sätze wie: „Wie, du weißt nicht, was eine doppelt quotierte Redner- [Kunstpause] INNEN-Liste ist?”

Hippie

Illustration: Elif Küçük

Natürlicher Lebensraum: draußen

Hobbys: Diabolo, Hoola Hoop, Vollmondzeremonien

Beruf: Beruf?

Trägt den Bauchbeutel, weil: man dann die Hände frei hat, um zu jonglieren, die Vibes zu spüren oder so richtig auf den Goa-Rave abzugehen

Bauchbeutel-Tragetechnik: Hauptsache locker um die Hüfte geschnallt, die Position des Bauchbeutels kann von Hippie zu Hippie variieren

Immer im Bauchbeutel mit dabei: diverse rauchbare Konsumgüter, Energiestein

Kombiniert den Bauchbeutel mit: Reiserucksäcken, Pluderhosen, Rastas

Sagt Sätze wie: „Das ist ein Energiebild, das ich letzten Vollmond mit meinem Menstruationsblut gemalt habe.”

Sabine und Heinz im Urlaub

Illustration: Elif Küçük

Natürlicher Lebensraum: Kleingartenverein

Hobbys: Bierbauch sonnen, Kreuzworträtsel

Beruf: Fischwarenfachverkaufende

Tragen den Bauchbeutel, weil: man so direkt als deutsche*r Tourist*in erkannt wird und es Einwohner*innen leichter macht zu erkennen, bei wem sich Taschendiebstahl rentiert

Bauchbeutel-Tragetechnik: vorne um den Bauch

Immer im Bauchbeutel mit dabei: Postkarten für Oma, Sandra und Sebastian

Kombinieren den Bauchbeutel mit: Socken, Sandalen, Sonnenbrand

Sagen Sätze wie: „Sabine, kannst du mir noch ein Bier mitbringen?”

Die Mutti

Illustration: Elif Küçük

Natürlicher Lebensraum: Supermarkt

Hobbys: Tatort, Bücher von Caroline Link, mittags Kuchen

Beruf: variiert

Trägt den Bauchbeutel, weil: man beim Einkaufen so schnell ans Geld kommt und nicht erst aufwändig in Taschen oder Rucksäcken rumkramen muss

Bauchbeutel-Tragetechnik: vorne um den Bauch

Immer im Bauchbeutel mit dabei: Taschentücher, Labello

Kombiniert den Bauchbeutel mit: Funktionskleidung

Sagt Sätze wie: „Und noch fünf Tomaten bitte.”

Gemüsehändler*in

Illustration: Elif Küçük

Natürlicher Lebensraum: Gemüsehandel

Hobbys: Hierzu liegen nur wenige empirische Kenntnisse vor

Beruf: Gemüsehändler*in

Trägt den Bauchbeutel, weil: man so die Hände frei hat, um Gemüse abzuwiegen

Bauchbeutel-Tragetechnik: vorne um den Bauch

Kombiniert den Bauchbeutel mit: dicken Socken und Wollpullis

Sagt Sätze wie: „Drei fuffzich bidde.”

Außerdem auf ze.tt

Anzeige