Diese singenden Kinder mit Downsyndrom sind das Süßeste, was du heute sehen wirst

Am 21. März ist Welt-Downsyndrom-Tag. Aus diesem Anlass singen und tanzen Mütter und Kinder mit Downsyndrom in einem Carpool-Karaoke-Video – und bringen damit sogar James Corden zum Weinen.

Downsyndrom

Keine Frage, James Corden ist großartig. Diese Kinder sind aber mindestens tausendmal großartiger. Screenshot: YouTube

Das beste Carpool-Karaoke-Video aller Zeiten würde gerade veröffentlicht. Und nein, in der Hauptrolle ist weder Adele noch Michelle Obama noch Usher. Um es genau zu nehmen kommt nicht mal der Host der Show, James Corden, darin vor. In den Hauptrollen dieses Videos sind Mütter mit ihren Kindern. Die Familien stammen auf Großbritannien. Die Kinder sind alle vier bis fünf Jahre alt – und haben das Downsyndrom.

Die Idee entstand in einer Facebookgruppe, in der sich Mütter mit Kindern mit Downsyndrom, die 2013 oder 2014 geboren sind, vernetzen. Am 21. März ist Welt-Downsyndrom-Tag – mit ihrem Video wollten die Familien dazu beitragen, auf das Thema aufmerksam zu machen. Das Datum ist nicht zufällig gewählt: Bei Menschen mit Downsyndrom ist das 21. Chromosom dreimal vorhanden. Der weltweite Feiertag dient dazu, ihnen eine Stimme zu geben.

Eine der Teilnehmerinnen der Carpool-Karaoke-Aktion sagte BBC: „Die Idee ist, dass wir normale Mütter sind, wir lieben unsere Kinder, sie lieben uns und sie sind einfach wie andere Vierjährige, wir würden sie niemals ändern wollen.“

In dem Video singen die Teilnehmenden das Lied A Thousand Years und benutzen dabei Makaton, eine Form der Gebärdensprache. Makaton soll Menschen mit Lern- oder Kommunikationsschwierigkeiten beim Sprechen unterstützen, in dem sie Zeichen und Symbole parallel zur Sprache verwenden.

Die Sängerin des Songs, Christina Perri, hatte ihre Erlaubnis gegeben, den Song für das Video zu verwenden. Auf Twitter bekundete sie ihre Rührung über das Ergebnis.

Auch James Corden twitterte zu dem Video. Es hätte ihn zu Tränen gerührt.