Dieser Graffiti-Künstler erschafft Wandbilder, die aussehen wie 3-D

Mit seinen optischen Täuschungen gehört der Künstler Odeith zu den besten Vertretern des Genres.

Klar, Banksy ist cool, aber kennt ihr schon Odeith? Der Portugiese kreiert mittels Spritzlack verblüffende Illusionen. Nix da mit Schablonengraffiti: Odeith erweitert das Game einfach mal um eine Dimension und schafft so beeindruckende 3-D-Wandmalereien. Sein neustes Werk ist ein ausrangierter Zugwaggon.

Dank eines kurzen Videos kann man den Entstehungsprozess nachvollziehen. Aus einer kahlen Mauer wird nach und nach ein Waggon. Dabei ist vor allem erstaunlich, wie er bestimmte Flächen so ausfüllt, dass sie hinter dem eigentlichen Objekt zu liegen scheinen – obwohl es ja die gleiche Wand ist. Außerdem ist die Illusion nur aus einem bestimmten Blickwinkel perfekt.

Man nennt solche optischen Täuschungen Anamorphosen und ja, Odeith ist der Pionier dieser Kunst im Bereich Graffiti. Wie versiert er ist, zeigt auch ein älteres Video über sein Werk Bird Hole. Indem er den Hintergrund eines Vogelbildes durch verschiebbare Steine entweder offen lässt oder so wie den dahinter liegenden Raum malt, verliert man leicht den Überblick über die verschiedenen Ebenen. Mindfuck deluxe.

Wir sind gespannt, was wir dieses Jahr noch alles von Odeith sehen werden.


Artikel bei Business Punk.

Hier könnt ihr Business Punk auf Facebook folgen.

Außerdem auf ze.tt