Dieses Ehepaar stellt nach 60 Jahren Ehe sein Hochzeitsfoto nach

Im Juni 1959 gaben sich Ginger und George das Ja-Wort. 60 Jahre später feiern sie ihren Hochzeitstag mit einem Fotoshooting und geben drei Ratschläge für eine gute Ehe.

hochzeit-ehe-liebe-großelter-jahrestag-60-foto

Damals und heute: Liebe mit 60 Jahren Unterschied. Foto: © Abigail Gingerale Photography

George und Ginger Brown aus New Jersey haben eine Liebesgeschichte, von der wohl viele Menschen träumen. Im Juni dieses Jahres sind sie seit 60 Jahren verheiratet, haben vier Kinder, 18 Enkel*innen und 19 Urenkel*innen. Um dieses Jubiläum zu feiern, arrangierte die Familie ein Fotoshooting für die beiden.

George und Ginger trafen sich 1958 in einem New Jersey Diner. Ginger war mit einer Freundin zum Mittagessen verabredet, George mit einem Arbeitskollegen. Das Restaurant war gut besucht und so setzte die Kellnerin die Vier an denselben Tisch. Sie stellten sich vor, redeten aber nicht viel. Es war der Anfang vieler weiterer zufälliger Begegnungen in den folgenden Monaten: in ihren Autos, Fenster an Fenster an einer roten Ampel, im Radio, denn George moderierte die lokalen Nachrichten, auf dem Jahrmarkt und sogar in ihrem eigenen Zuhause. Denn wie sich später herausstellte, ging Gingers Bruder mit George zur Schule und hatte ihn auf einen Besuch eingeladen.

Es schien unausweichlich: George und Ginger wurden ein Paar, sie heirateten am 6. Juni 1959, fast genau ein Jahr nach ihrem ersten Kennenlernen. Mittlerweile leben sie in South Carolina und sind innerhalb der Familie als Long Grandmom und Long Granddad bekannt. Ein Spitzname, den ihnen ihre Urenkel*innen gegeben hatten, weil die Fahrt nach South Carolina immer so lange dauert. Zum Hochzeitsjubiläum organisierten ihre Kinder also einen Flug zurück nach Hause nach New Jersey und ein Fotoshooting. Fotografin war eine ihrer 18 Enkel*innen, Abigail Lydick, die ihr eigenes Fotostudio besitzt.

Die ganze Familie arbeitete zusammen, um den Tag perfekt zu gestalten. Zum ersten Mal in Gingers Leben gab es ein professionelles Hairstyling und Make-up, sie zog ein brandneues Hochzeitskleid mit bequemen Turnschuhen darunter an, auch George wurde neu eingekleidet. „Ginger war von allen die Nervöseste“, sagt Fotografin und Enkelin Abigail Lydick. „Erst als wir sie voll eingekleidet vor den Spiegel stellten, beruhigte sie sich.“

Das darauffolgende Shooting sei ein Kinderspiel gewesen, sagt Lydick. „Opa hat die ganze Zeit Witze gerissen und Oma zum Lachen gebracht“. Es sei daher einfach gewesen, mit der Kamera schöne Momente einzufangen. In den Pausen fragten die Kinder sie nach Ratschlägen für eine gute Beziehung. Ginger und George mussten nicht lange nachdenken:

1. „Geh nicht wütend ins Bett.“
2. „Sei bereit zu vergeben.“
3. „Behalte einen guten Sinn für Humor.“

Außerdem auf ze.tt