Dumbledore ist schwul – und das sieht man endlich auch im Kino

Ein neuer Trailer aus dem Harry Potter-Universum liefert einen Hinweis darauf, dass die Homosexualität von Albus Dumbledore nun endlich auch im Film thematisiert werden könnte.

Ein neuer Trailer aus dem Harry Potter Universum liefert einen Hinweis darauf, dass die Homosexualität von Albus Dumbledore nun endlich auch im Film thematisiert werden könnte.

Diese Szene im Trailer lässt Fans hoffen. Foto: © Courtesy of Warner Brothers Pictures

Dass Albus Dumbledore, der Mentor des Zauberschülers Harry Potter und Schulleiter von Hogwarts, schwul war, ist keine Neuigkeit: Bereits 2007 machte die Schöpferin des Potter-Universums Joanne K. Rowling auf einer Lesung klar, dass Dumbledore auf Männer steht. „Dumbledore is gay“ schrieb die Autorin auf einen Drehbuchentwurf, welcher eine Liebesszene zwischen dem Schulleiter und einer Frau vorsah. Außerdem verriet sie, dass er sich offenbar zu dem Magier Gellert Grindelwald besonders hingezogen fühle.

[Außerdem auf ze.tt: So sehen die Stars der „Harry Potter“-Filme heute aus]

Bisher wurde jedoch weder in den Büchern noch in den Filmen auf Dumbledores sexuelle Orientierung eingegangen. Vielleicht erhoffen sich Fans deshalb, dass das nun im neuen Film aus der magischen Welt rund um Harry Potter und Co., Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen, endlich der Fall sei. Diese Hoffnung wurde noch befeuert, als Rowling 2016 erklärte, dass man Dumbledore in den prägenden Jahren seines Lebens sehen werde – „zumindest, was seine Sexualität betrifft.“

Diese Hoffnung wurde Anfang des Jahres durch ein Interview, das Regisseur David Yates der Online-Plattform Entertainment Weekly gab, jedoch wieder zerstört: Er erklärte, dass er „nicht explizit“ auf Dumbledores Sexualität eingehe. Daraufhin wurde im Netz viel diskutiert:

Ein Blick in den Spiegel

Am 25. September veröffentlichte Warner Brothers nun den finalen Trailer zum neuen Kinoabenteuer rund um Albus Dumbledore und Gellert Grindelwald. Der knapp zweiminütige Clip zeigt unter anderem eine kurze Sequenz, in welcher der junge Albus Dumbledore, gespielt von Jude Law, in den Spiegel Nerhegeb blickt. Potter-Fans wissen: Der Spiegel zeigt den sehnlichsten Wunsch der Person, die vor ihn tritt – nicht umsonst liest er sich rückwärts „Begehren“. In dem Moment, als Dumbledore in den Spiegel schaut, blickt ihm von der anderen Seite Gellert Grindelwald, gespielt von Johnny Depp, entgegen. Um zu erfahren, wie das Ganze dann letztendlich im Film erzählt wird, müssen Fans sich noch etwas gedulden: Das zweite Spin-off aus der Potter-Welt Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen läuft erst am 15. November in Deutschland an.