Ein Drittel aller Menschen in Europa kann sich keinen Urlaub im Ausland leisten

Sommerzeit ist Reisezeit. Doch viele Menschen haben nicht genügend Geld, um auch nur einmal im Jahr für eine Woche ins Ausland zu reisen. Das zeigen Zahlen der europäischen Statistikbehörde.

Viele Menschen können ihr Land nicht für eine Urlaubsreise verlassen.

Viele Menschen können ihr Land nicht für eine Urlaubsreise verlassen. Foto: Jon Eric Marababol / Unsplash | CC0

Wer durch seinen Instagram- oder Facebookfeed scrollt, wird gerade jetzt von Urlaubsfotos überhäuft. Strand in Thailand, Surfen in der Algarve oder Pasta unterm Ätna. Doch für sehr viele Menschen sieht die Realität anders aus. Denn Millionen Deutsche sind so arm, dass sie sich keinen Urlaub im Ausland leisten können. Im vergangenen Jahr waren es 16 Prozent oder etwa ein Sechstel der Deutschen. Das geht aus jüngst veröffentlichten Daten des Europäischen Statistikamts Eurostat hervor.

Damit liegen die Deutschen allerdings noch unter dem EU-Durchschnitt. Ungefähr jede*r dritte EU-Bürger*in hat so wenig Geld, dass er*sie keine Woche Urlaub im Ausland bezahlen kann. Am geringsten ist der Anteil der Menschen, die nicht verreisen können, in Norwegen, am höchsten in Rumänien und der Türkei – die allerdings nicht zur Europäischen Union gehört.

Verglichen mit dem Jahr 2010 sind die Zahlen in vielen Ländern rückläufig – nicht jedoch in Griechenland, wo sich im vergangen Jahr die Hälfte der Bevölkerung keinen Urlaub im Ausland leisten konnte.

Die Statistikbehörde erhebt die Zahlen im Zuge einer Befragung zu materieller Entbehrung.