Ein Storch steht an einer Bushaltestelle – und wird durch einen Rapsong zum viralen Hit

Die Rapper Liquid und Maniac fahren von einem Kumpel nach Hause und entdecken einen Storch an einer Bushaltestelle. Der Song zur Begegnung wird mittlerweile tausendfach geteilt.

storch-bushaltestelle-virales-video-instagram-rapper
Hier steht ein Storch an einer Bushaltestelle. Screenshot: © @liquid.by

Früher, also echt früher, da standen noch Pferde auf dem Flur. (So hieß zumindest ein Hit vom Duo Klaus & Klaus aus dem Jahr 1983). Doch das ist lange her. Heute stehen Störche an Bushaltestellen. Klingt unglaubwürdig? Ta-daa:

Empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst dir hier alle externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.(Datenschutzerklärung)

Im bayerischen Regenstauf bei Regensburg entdeckten die Rapper Liquid und Maniac den Vogel, als sie mit dem Auto an ihm vorbeifuhren. Neben kleinem Gag-Video („Heute kommt kein Bus mehr, du musst fliegen“), das die beiden auf ihren Social-Media-Kanälen teilten, entsprang der Begegnung auch ein Song, dort heißt es: „Oida, Oida, d’r Bus kimmt heut nimma.“ Das Video zum Lied wurde allein auf Facebook schon mehr als 10.000-mal geteilt.

Doch so rasend ungewöhnlich wie das – vielleicht – für einige Stadtmenschen scheinen mag, war die Storch-Episode nicht. Denn in Regenstauf gibt es zwei Storchennester, die Störche sind also alte Bekannte: „Der Vogel ist unser Nachbar, den sieht man sogar vom Fenster“, erklärte Liquid, „Ich fand schon, dass das eine lustige Szene war. Aber dass das Video so krass im Netz abgeht, hätte ich echt nicht gedacht.“

gw