„Er hat wohl Angst vor der Grippezeit“: Das Internet rätselt über ein Video vom Papst

Als Gläubige seinen Ring küssen wollen, zieht Papst Franziskus die Hand weg. Im Netz fragen sich viele Menschen nach dem Grund.

papst-verweigert-kuss

Warum zieht der Papst in diesem Video immer wieder seine Hand weg? Screenshot: CatholicSat / Twitter, Collage: Elif Kücük / ze.tt

Bei einer Zeremonie im italienischen Wallfahrtsort Loreto haben am Montag mehr als Hundert Menschen den Papst begrüßt. Gläubige Katholik*innen knieten vor dem Oberhaupt der katholischen Kirche nieder und küssten seinen Ring. Ein Clip im Internet zeigt nun eine Sequenz, in welcher der Papst seine Hand mehrfach zurückzieht und die Gläubigen davon abhält, sich vor ihm niederzuknien.

Es bleiben: Fragen über Fragen

Die Mischung aus Unbeholfenheit und Bescheidenheit, je nachdem, wie man das Verhalten des Papstes interpretieren möchte, stellt eine Komik her, die viele User*innen begeistert. Der Clip ist Zehntausende Male in den sozialen Medien geteilt und kommentiert worden. Viele Menschen spekulieren nun: Wollte der Papst nicht, dass Gläubige seinen Ring küssen? Wollte er die Zeremonie lediglich beschleunigen, um möglichst bald Feierabend zu machen? Oder hat der Papst etwa Angst vor der Grippe?

Der Vatikan hat sich bisher nicht zu der Szene aus dem viralen Video geäußert. Fakt ist, dass der einminütige Ausschnitt lediglich einen Teil der offiziellen Vatikan-Übertragung zeigt. Insgesamt dauerte die Zeremonie etwa eine Viertelstunde.