„Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“: Das sind die besten Twitter-Reaktionen zum #Warnstreik

Strike, strike, Baby! Ein bundesweiter Streik legte am Montagmorgen den Fern- und Regionalverkehr der Bahn lahm. Um sich die Wartezeit an den Bahnsteigen zu verkürzen, griffen Reisende kurzerhand zu ihren Smartphones und twitterten unter #Warnstreik ihre Erlebnisse.

#Warnstreik: Bahnreisende mussten am Montag viel Geduld mitbringen – und Humor.

#Warnstreik: Bahnreisende mussten am Montag viel Geduld mitbringen – und Humor. Foto: © Georg Wendt/dpa

In ganz Deutschland kam es am Montagmorgen zu Ausfällen und Verspätungen von Zügen und Bahnen. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) machte ihre Drohung wahr und legte ihre Arbeit im gesamten Bundesgebiet nieder. Twitter-User*innen suchten Informationen zu ihren Zügen und ließen so den Hashtag #Warnstreik innerhalb kürzester Zeit in die Twitter-Trends aufsteigen. Die Community lieferte dabei aber nicht nur nützliche Antworten, sondern versüßte vielen Pendler*innen den stressigen Vormittag mit lustigen Sprüchen und Anekdoten von den Bahnsteigen Deutschlands.

Dabei zeigten sich die Twitter-User*innen mitnichten nur genervt oder verärgert. Vielmehr hatten viele sogar Verständnis für den Streik und solidarisierten sich mit den Bahnangestellten, die, so der Tenor, lediglich Gebrauch von ihrem guten Recht machen würden. Außerdem, scherzte ein anderer User, sei es sowieso unverständlich, warum so viele heiß darauf sind, am Montag zur Arbeit gehen zu können.

Bahn frei für die gute Laune! Denn wie wir alle wissen, lassen sich nervige Tage mit Humor am besten überstehen.