Findest du die versteckten Emojis in diesen Reisefotos?

Ein Pärchen reist seit drei Jahren um die Welt und hält seine Erfahrungen auf Fotos fest. Damit es auch für die Betrachter*innen spannender ist, versteckten Chanel und Stevo in jedem ihrer Fotos ein Emoji und fordern uns heraus, sie zu finden.

Chanel Cartell und Stevo Dirnberger lernten sich im Jahr 2010 auf einem Blind Date kennen. Chanel hatte gerade den Film Der Ja-Sager (2008) gesehen und fühlte sich inspiriert. In dem Film besucht die verbitterte Hauptfigur Carl, gespielt von Jim Carrey, ein Motivationsseminar und schwört sich daraufhin, nicht mehr Nein, sondern bei jeder Gelegenheit nur noch Ja zu sagen. So ähnlich machte es Chanel. Hätte sie den Film nicht gesehen, hätte sie wohl nicht Ja zum Blind Date gesagt und Stevo nie kennengelernt.

[Außerdem auf ze.tt: Erst auf Reisen zeigt sich, wie krisenfest wir wirklich sind]

Bevor sie sich kennenlernten, arbeiteten sie bereits Jahre in der Werbe- und Filmbranche. Sie standen mit beiden Füßen fest im Leben, hatten ein großes soziales Umfeld und schöne Autos. Ihr Alltag hatte Routine, war perfekt gestaltet. Ein wenig zu perfekt. Als sie aufeinandertrafen, waren beide an einem bestimmten Punkt im Leben: Es gab keine Herausforderungen mehr, sie fühlten sich gelangweilt und abgestumpft.

Ja-Sager*innen im echten Leben

Trotzdem oder genau deswegen funkte es zwischen ihnen. Sie waren bereit, gemeinsam ihre Komfortzone zu verlassen und Ja zur Welt und neuen Erlebnissen zu sagen. Im März 2015 kündigten sie daher ihre Jobs, verkauften den Großteil ihrer Habseligkeiten und buchten den nächsten verfügbaren Flug weg von ihrem Zuhause in Südafrika. Was folgte, war eine Reise um die Welt, die bis heute andauert. Reisen und das Erlebte zu dokumentieren wurden zu Chanels und Stevos Vollzeitjob.

[Außerdem auf ze.tt: Dieser Instagram-Account sammelt die unrealistischsten Schlafplätze der Welt]

Fans können dem Paar auf ihren Reisen folgen, zumindest online. Auf Instagram postet es unter dem Namen @howfarfromhome seine schönsten Momente. Beschönigen wollen sie ihre Reisen allerdings nicht. Die Schattenseite: Reisen kostet Geld. Wenn sie also gerade keine Fotos schießen, verbringen Chanel und Stevo viel Zeit damit, „harte und dreckige Arbeit“ zu leisten. Mehr als 100 Klos hätten sie schon geputzt, zudem mussten sie schon des Öfteren betteln. Essen und schlafen kommen zu kurz. Meistens müssten Marmelade auf Crackern und fünf Stunden Schlaf genügen. Ihren Instagram-Account so perfekt erscheinen zu lassen sei eine große Herausforderung.

Auch ihren Follower*innen stellen Chanel und Stevo eine Aufgabe. Kürzlich veröffentlichten sie einige ihrer Reisefotos mit jeweils einem versteckten Emoji darin. Könnt ihr sie finden? Macht unser Suchquiz. Mit einem Klick auf das Foto kommt ihr zur jeweiligen Lösung.