Harry-Potter-Fans aufgepasst: Ihr könnt jetzt in Teilen von Hogwarts leben

Gute Nachrichten, ihr Muggle: Eine britische Immobilienfirma vermietet Wohnungen in ehemaligen Harry-Potter-Filmsets. Ganz günstig sind die allerdings nicht.

Gute Nachrichten, ihr Muggle: Eine britische Immobilienfirma vermietet Wohnungen in ehemaligen Harry Potter Filmsets. Ganz günstig sind die allerdings nicht.

"Schwachkopf! Schwabbelspeck! Krimskrams! Quiek! Danke sehr!" Screenshot: | YouTube

Wahre Potter-Fans werden sich erinnern: „Willkommen! Willkommen zu einem neuen Jahr in Hogwarts! Bevor wir mit unserem Bankett beginnen, möchte ich ein paar Worte sagen. Und hier sind sie: Schwachkopf! Schwabbelspeck! Krimskrams! Quiek! Danke sehr!“, so begrüßte Albus Dumbledore, Schulleiter der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei, die Schüler*innen im ersten Band von Joanne K. Rowlings erfolgreicher Harry Potter-Reihe in der großen Halle.

In dieser Event-Halle empfing Dumbledore einst die Schüler*innen. Screenshot: | rightmove

Und weltweit fragten sich zahllose Kinder und Jugendliche, wann wohl ihr Brief aus Hogwarts von einer Eule vorbeigebracht werden würde, in dem ihnen mitgeteilt wird, dass auch sie über magische Fähigkeiten verfügen und schon bald ihre Ausbildung am britischen Magie-Internat beginnen können. Natürlich war das Warten vergebens, der ersehnte Brief kam nie an, man wurde älter, erwachsener und gab die Hoffnung auf eine Karriere als Auror*in oder Quidditch-Star auf und verabschiedete sich auch von dem Gedanken, jemals Schüler*in in Hogwarts zu werden.

Heiraten in der Großen Halle?

Doch nun gibt es gute Neuigkeiten für all die Träumer*innen, die sich damit bisher nicht abfinden konnten: Die britische Immobilienfirma rightmove bietet Teile ehemaliger Harry-Potter-Filmsets zum Mieten an. Das riesige Gebäude am Royal Connaught Park in Bushey, Hertfordshire, wurde von den Harry-Potter-Filmemacher*innen immer wieder als Kulisse für das magische Spektakel genutzt. So diente eine knapp 130 Quadratmeter große Veranstaltungshalle in den ersten drei Harry-Potter-Filmen als die Große Halle von Hogwarts, in der sich die Schüler*innen jeden Morgen zum Frühstück treffen und Post von ihren Eulen auf den Tisch geworfen bekommen. Nun kann diese Halle für Events und Hochzeiten angemietet werden.

Auch der Turm auf dem weitläufigen Anwesen diente der Filmcrew als Set: Im fünften Harry-Potter-Film wurden dort die Szenen in Dumbledores Büro gedreht. Mittlerweile wichen Bücherregale, Phönix-Käfig und Denkarium normaler Inneneinrichtung und das zur Wohnung umgebaute Büro kann angemietet werden. Ganz günstig sind die Harry-Potter-Kulissen und -Schauplätze jedoch nicht: Eine Wohnung im ehemaligen Büro von Dumbledore kostet 2.200 Pfund, also knapp 2.500 Euro, im Monat. Wie viel dieser Betrag in Galleonen, Knuts und Sickel ist, konnten wir bisher leider nicht rausfinden.

Außerdem auf ze.tt