In diesen Situationen hättet ihr euch eine Stunde mehr Zeit gewünscht

Erste Dates, krasse Prüfungen und schwere Abschiede: In diesen Momenten hätte die ze.tt-Community gerne mehr Zeit gehabt. 

In diesen Situationen habt ihr euch eine Stunde mehr Zeit gewünscht

Dates und Hochzeiten: Eine Extra-Stunde verbringt ihr mit euren Lieben. Quelle: Unsplash | CC0

Am 24. März werden die Uhren auf die Sommerzeit umgestellt. Spätestens am Montagmorgen fühlt sich diese eine Stunde an wie ein ausgewachsener Jetlag. Weil geteiltes Leid halbes Leid ist, haben wir die ze.tt-Community gefragt, wann sie sich in ihrem Leben eine Stunde mehr Zeit gewünscht hat.

Wenn ihr also kommende Woche das Gefühl habt, einfach nicht in die Gänge zu kommen, denkt daran, dass andere sich schon in viel wichtigeren, romantischeren oder dramatischeren Situationen ein wenig mehr Zeit gewünscht hätten.

Am Sonntag werden die Uhren eine Stunde vorgestellt. Wann hast du dir gewünscht, eine Stunde mehr zur Verfügung zu haben? Erzähl es uns anonym: http://bit.ly/2ICNySt

Posted by ze.tt on Mittwoch, 21. März 2018

Fernbeziehungen lassen einen jede Minute wertschätzen

„Am Montag, als ich mir gewünscht habe noch eine Stunde länger mit meinem Freund im Bett liegen zu können. Wir führen seit Kurzem eine Fernbeziehung, er lebt in Glasgow.“

Als ich wusste, dass er gleich geht, um seinen Flieger zu bekommen. Wir würden uns nicht mehr wiedersehen, weil uns ein ganzer Ozean trennt.“

„Eigentlich jedes Mal, wenn sich mein Partner, mit dem ich eine Fernbeziehung führe, nach einem Wochenende wieder verabschieden muss.“

Die Romantiker*innen

„Bei dem ersten Date mit meinem Freund. Das dauerte zwar auch neun Stunden. Aber ich hätte mir so viel Zeit mehr für diese schöne Situation gewünscht.“

An dem schönsten Tag überhaupt: meiner Hochzeit.“

„An diesem Tag, mit diesem einen Mann. Ich hätte seine Einladung wirklich gerne angenommen …“

[Außerdem auf ze.tt: Kennst du diese Fun Facts zur Zeitumstellung?]

Die, die jede Sekunde Prüfungsvorbereitung brauchen

„Bei Abiturprüfungen.“

„Bei meiner letzten Prüfungsvorbereitung wäre eine Stunde mehr Zeit fantastisch gewesen. Eine meiner letzten Prüfungen des Studiums stand an. Die Erwartungen waren hoch und der Stress kaum zu ertragen. Besonders in der Nacht vor dieser Prüfung hätte ich mir eine Stunde mehr zum Schlafen gewünscht. Stattdessen ging es nach nur drei Stunden im Bett zur (mündlichen) Prüfung.“

Wenn der Abschied von geliebten Menschen zu früh kommt

„Im Oktober wurde ich von der Pflegerin meines Opas alarmiert. Er war zusammengebrochen. Als ich ankam war der Notarzt schon da. Ich bin mit dem Auto ins Krankenhaus gefahren, wo er hin sollte, doch als ich ankam, war er nicht da. Der Krankenwagen hatte sich unterwegs umentschieden, da sein Zustand sich so verschlechtert hatte. Bis ich beim anderen Krankenhaus war, war er verstorben. Ich hätte gerne eine Stunde mehr Zeit gehabt, damit ich hätte bei ihm sein können, ihn noch mal umarmen und ihm sagen das ich ihn lieb hab.“

Als ich meine krebskranke Freundin das letzte Mal besucht habe. Sie starb mit 23.“

„Als mein Opa gestorben ist. Ich hätte gerne noch eine Stunde länger seine Hand gehalten und seinen Atem gespürt, auch wenn diese Stunde nichts verändert hätte.“

„Als meine Mutter im Krankenhaus im Sterben lag und ich so müde war, dass ich mich dringend hinlegen musste und nach Hause fuhr. Minuten vor meiner Rückkehr war sie verstorben. Nie habe ich mir eine Stunde mehr sehnlicher gewünscht als in dem Moment, in dem mir langsam klar wurde, dass ich sie nie wieder würde sprechen können.“