In São Paulo dürfen nun auch Hunde in den Obdachlosenunterkünften schlafen

Viele obdachlose Menschen leben trotz Notunterkünften auf der Straße, da ihre Hunde dort nicht erwünscht sind. Die Regierung in São Paulo hat diese Regelung nun abgeschafft und eine kreative Form gefunden, die Betroffenen darüber zu informieren.

Die Kommentarfunktion ist ausschließlich unseren Leser*innen von ze.tt gr.een vorbehalten.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar ist nur für andere Abonnenten sichtbar. Du erscheinst mit deinem bei Steady hinterlegten Namen und Profilbild. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Es kann ein paar Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.