Kaulitz schenkt Klum ein Stück Berliner Mauer – das waren andere absurde Promigeschenke

Ein Video zeigt, wie ein Kran ein Stück der Berliner Mauer im Garten des Models ablässt – ein Geschenk ihres Mannes. Absurde Geschenke haben in der Promiwelt Tradition. Hier sind fünf Beispiele.

"Lust hinter unserem neuen Mauerstück zu kuscheln, Schatz?" Foto: Tobias Hase / dpa

Es ist mehr als dreieinhalb Meter hoch, mehrere Tonnen schwer und wahrscheinlich schweineteuer – Tom Kaulitz, Gitarrist der Band Tokio Hotel, hat seiner Ehefrau Heidi Klum, Supermodel und Moderatorin, ein Stück der Berliner Mauer geschenkt. Am Mittwoch veröffentlichte Klum auf Instagram ein Video im Zeitraffer, das zeigt, wie das Stück von einem Kran im Garten des Paars abgestellt und zurechtgerückt wird. Ihr Ehemann sei hinter der Berliner Mauer geboren worden, erzählt Heidi Klum in ihrem Beitrag. Vier Wochen nach seiner Geburt sei die Mauer gefallen. So habe dieser die Chance gehabt, Freiheit und Freude zu erfahren, genauso wie Kreativität und Hoffnung. Der 30-jährige Kaulitz wurde am 1. September 1989 in Leipzig geboren. Heidi Klum kam 1973 in Bergisch Gladbach bei Köln zur Welt.

„Jeden Morgen werde ich mir dieses schöne Stück im Garten anschauen und mich daran erinnern, dass Mauern nicht erbaut, sondern niedergerissen werden sollten“, fährt Klum weiter fort. Selbstverständlich hat das Geschenk für Klum ein ganz eigenes Design: Den Betonklotz hat der französische Künstler Thierry Noir bemalt, wie er am Mittwoch der dpa bestätigte. Auf der einen Seite ziert das Stück das Bild einer Figur mit Gitarre auf rotem Hintergrund, auf der anderen Seite eine grüne Figur mit rotem Kussmund. Kaulitz habe Noir persönlich darum gebeten, das Stück zu bemalen.

„Aufmerksamkeitsdefizit?! Wenn man nicht weiß, wohin mit dem ganzen Geld …“

Über den Preis gibt es nur Spekulationen: Teile der Berliner Mauer werden auf ebay oder in einem eigens dafür eingerichteten Onlineshop verkauft. Die Preise bewegen sich – je nach Größe und Verzierung – in einer Spanne von 4.000 bis 50.000 Euro. Einige User*innen gratulieren Klum auf Instagram zu ihrem außergewöhnlichen Geschenk. Andere äußern sich kritisch: „Anstatt das geschichtliche Andenken mit Lehr-, Mahn- und Bildungscharakter am Ort des Geschehens für alle Menschen zugänglich und mahnend stehen zu lassen, wird es zur Gartendeko umfunktioniert“, schreibt eine Userin. Eine andere: „Aufmerksamkeitsdefizit?! Wenn man nicht weiß, wohin mit dem ganzen Geld […] #fremdschämen“.

Ob sich Tom Kaulitz und Heidi Klum wie diese Userin schämen werden, ist eher zu bezweifeln. Immerhin sind absurd teure, absurd große oder einfach in jeder Hinsicht absurde Geschenke in der Promi-Welt keine Seltenheit, wie diese fünf Beispiele zeigen:

Tierische Geschenke

Dies ist wohl die ungeschlagene Platz eins der außergewöhnlichsten Geschenke. Floyd Mayweather, ehemaliger US-Profiboxer, veröffentlichte im Dezember 2015 ein Foto seines neuen Haustieres: ein indischer Babytiger an der Leine, ein Weihnachtsgeschenk seiner Mitarbeiter*innen der Lifestyle-Marke Money Team. 2017 erregte Mayweather mediale Aufmerksamkeit, als er mit dem ausgewachsenen Tier Gassi ging oder versuchte, ihn in einem Moskauer Hotelzimmer unterzubringen.

I want to thank my family here in Moscow, Russia for the hospitality and my early Christmas present, a rare & exotic…

Gepostet von Floyd Mayweather am Donnerstag, 3. Dezember 2015

Über ein tierisches Geschenk durfte sich auch US-Popstar Lady Gaga freuen: Sie bekam ebenfalls zu Weihnachten 2015 ein weißes Pferd geschenkt. „Heute wurde an meine Tür ein weißer Engel aus dem Himmel geliefert“, schrieb sie auf Instagram. Auch ein rotes Geschenkband durfte an dem Tier nicht fehlen.

Ein galaktisches Geschenk

Wellnesswochenende? Städtetrip nach Lissabon? Langweilig. Wenn es ein Reisegeschenk sein muss, dann schon ins Universum. US-Popstar Katy Perry schenkte 2010 ihrem damaligen Ehemann, dem Comedian Russell Brand, zu seinem 35. Geburtstag für umgerechnet fast 200.000 Euro eine Reise in der Raumkapsel SpaceShipTwo. „Katy Perry schießt ihren Verlobten ins All“, titelte damals Die Presse. Ein Jahr später haben sie sich dann tatsächlich gegenseitig abgeschossen. 2011 gab das Paar seine Trennung bekannt.

Ich schenk dir die Welt – zumindest ein Stück davon

Ein anderes Hollywood-Paar zog mit einem außergewöhnlichen Geschenk im Jahr 2012 die Aufmerksamkeit auf sich: Angelina Jolie schenkte ihrem damaligen Ehemann und Schauspielkollegen Brad Pitt am 18. Dezember zu seinem 48. Geburtstag einen Wasserfall in der Nähe von Los Angeles. Zu dessen 50. Geburtstag folgte dann eine eigene Insel – in Herzform! Petra, so hieß das Eiland, lag 80 Kilometer von New York City entfernt, war 4,45 Hektar groß und kostete umgerechnet rund 14,6 Millionen Euro. Schade, dass wir nie erfahren werden, welches extravagante Geschenk Pitt zu seinem 60. Geburtstag von Jolie bekommen hätte. Denn das Paar trennte sich im Jahre 2016.

Alles Käse!

Viel kleiner, aber genauso außergewöhnlich – vermutlich auch außergewöhnlich lecker – fällt das Geschenk aus, das US-Musiker John Legend seiner Ehefrau, US-Supermodel Chrissy Teigen, zu Weihnachten 2015 gemacht hat: ein riesiger Käselaib. „John hat mir einen Lebenstraum erfüllt“, kommentierte Teigen ihr Geschenk auf Instagram. Nun könne sie für Jahre darin Risotto und Pasta wenden. Wahrscheinlich tut sie das immer noch.