King of Pop: So porträtieren berühmte Kunstschaffende Michael Jackson

Michael Jackson inspirierte nicht nur seine Fans, sondern auch Künstler*innen wie David LaChapelle und Andy Warhol. Eine Ausstellung zeigt, wie Kunstschaffende den King of Pop sehen.

Es gibt wenige Menschen, die von sich sagen können, dass sie die Popkultur maßgeblich beeinflusst zu haben. So, wie Michael Jackson. Nicht nur seine Musik hat unzählige Fans und Musiker*innen geprägt. Er hat auch neue Maßstäbe in den Bereichen der Musikvideokunst, des Tanzes, der Choreografie und der Mode gesetzt. Darüber hinaus hat er unzählige moderne Kunstschaffende inspiriert.

Noch bis Oktober 2018 zeigt die National Portrait Gallery in London die Ausstellung On the Wall. Unter den Künstler*innen finden sich bekannte Namen wie Andy Warhol, Paul McCarthy, David LaChapelle, oder auch die Bürgerrechtlerin Faith Ringgold. Die Ausstellungsstücke zeigen den King of Pop und sein Lebenswerk – die Kontroversen um ihn, sein Werk und sein Leben spiegeln sich in den Kunstwerken wider. Aus einigen spricht Bewunderung, manche brechen mit der Verehrung. Die 48 Kunstwerke zeigen, dass jede*r der Künstler*innen einen eigenen Bezug zu Michael Jackson entwickelt hat. Am wissenschaftlichen Begleittext zur Ausstellung war auch die US-amerikanische Schriftstellerin Zadie Smith beteiligt.

Wem London zu weit ist, der kann für nächstes Jahr schon einen Kurztrip nach Bonn planen: Dort wird On the Wall von März bis Juli 2019 in der Bundeskunsthalle ausgestellt.